Sie ist eine der wenigen Promis, die „Popstars“ hervorgebracht hat: Sandy Mölling erschien 2000 auf der Bildfläche, als sie mit Nadja Benaissa, Vanessa Petruo, Jessica Wahls und Lucy Diakovska die allererste Staffel  der Castingshow gewann.

 

Karriere mit den "No Angels

Gemeinsam wurden sie als „No Angels“ zu einer der erfolgreichsten deutschen Girlbands, verkauften fünf Millionen Platten und hatten vier Hits, die auf Platz eins der Charts kamen. Sandy Mölling war immer mit dabei und wurde als Frohnatur bekannt. Sie hatte das breiteste Lächeln der Mädels, wirkte ständig gut gelaunt und brannte sich damit ins Gedächtnis der Fans. Nach der (vorläufigen) Auflösung der Band 2003 versuchte sie sich an einer Solo-Karriere.

 

Viele Talente

Ein Jahr später veröffentlichte Sandy Mölling ihr Album „Unexpected“. Außerdem startete sie eine TV-Offensive und moderierte unter anderem auf VIVA. In den vergangenen Jahren konzentrierte sie sich auf eine Karriere auf den Brettern, die die Welt bedeuten und war in Köln, München, Aachen und Saarbrücken als Musical-Darstellerin zu sehen.

Privat ist Sandy Mölling sehr konsistent: Von 2002 bis 2009 war sie mit ihrem Manager zusammen, mit dem sie einen Sohn namens Jaydon hat. Seit 2009 ist der kanadische Sänger Nasri Atweh ihr Lebensgefährte, von dem sie 2015 schwanger wurde. Die Patchwork-Familie lebt nun zusammen in Los Angeles.

Tags für „Sandy Mölling”