Tom Cruise: Dieses Detail haben er und Prinz William gemeinsam

Ein ungleiches Paar...doch Tom Cruise und Prinz William haben wohl mehr Gemeinsamkeiten als gedacht.

Tom Cruise & Prinz William
Foto: IMAGO / i Images

Wer hätte wohl gedacht, dass sich Hollywood-Schauspieler Tom Cruise und die königliche Hoheit Prinz William in so einigen Dingen ähneln. Anscheinend gibt es doch mehr Gemeinsamkeiten zwischen dem ungleichen Paar, als es auf den ersten Blick den Anschein macht. Das behauptet nun zumindest der "Top Gun: Maverick"-Star höchstpersönlich und packt über sein enges Verhältnis zum Mann von Herzogin Kate aus.

Tom Cruise: So nah steht er Prinz William wirklich

Prinz William und seine Frau Herzogin Kate ließen es sich vergangenes Wochenende nicht nehmen, bei der Premiere des neuen "Top Gun"-Streifens dabei zu sein. An der Seite von Hauptdarsteller Tom Cruise schritten sie den roten Teppich zum Film "Top Gun: Maverick" hinunter. Doch anscheinend verbindet Prinz William und Tom Cruise nicht nur die Liebe zu der Filmreihe. Auch persönlich scheinen sich der Royal und der Hollywood-Star prächtig zu verstehen. Der Schauspieler berichtet nun von den viele Gemeinsamkeiten, die er mit dem Enkel von Queen Elizabeth II. teilt und kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus:

„Es ist ein Privileg. Ich bin dankbar, dass Kate und William hier sind, um die Künste zu unterstützen. Ich respektiere sie sehr, ihr Engagement für ihr Land. Außerdem sind William und ich beide Flieger, daher haben wir viel gemeinsam. Wir beide lieben das Fliegen, wir lieben England - wir haben viel gemeinsam.“
Tom Cruise

Wann genau Tom Cruise seine Liebe zu England entdeckte ist unklar, jedoch, "The Telegraph" zu Folge, "liebt er Royals". Besonders zu Prinz William hat er eine ganz besondere Verbindung. Bei der Premiere seines Filmes "In einem fernen Land" im Juli 1992 traf der Schauspieler Prinz Williams Mutter Prinzessin Diana. Diese nahm ihre beiden Jungs, den Berichten von Darren McGrady, einem Küchenchef, der 10 Jahre lang im Buckingham Palace gearbeitet hat, zu Folge, danach auch einmal mit zu ans Set von "Mission: Impossible", das zum Teil in Großbritannien gedreht wurden. "Wills und Harry liebten die Pyrotechnik." hieß es damals. Später war Tom Cruise ebenfalls Gast bei Dianas Beerdigung im September 1997.

Da scheinen die beiden wohl wirklich schon mehr gemeinsam erlebt zu haben, als man auf den ersten Blick erwartet.

Was man ebenfalls nicht von Prinz William erwartet hätte, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link