Vanessa Mai: Herzschmerz und Trennung - Jetzt packt sie aus

Vanessa Mai ist wieder zurück! Sie hat ein neues Album auf den Markt gebracht - doch darauf überrascht sie mit einigen Trennungssongs. Ist etwa ihre Ehe mit Andreas Ferber gescheitert?

Vanessa Mai
Foto: IMAGO / Kirchner-Media

Am 12. August erschien das neue Album "Metamorphose" von Vanessa Mai. Dort hat die Gute-Laune-Sängerin plötzlich auch ernste Themen wie Trennung drauf. Doch was hat es damit auf sich?

Seit 2017 ist die 30-Jährige mit dem Manager verheiratet. Im Mai haben die beiden zum zweiten Mal geheiratet. Folgt jetzt etwa die Scheidung?

Vanessa Mai: Trennung von Andreas Ferber?

Nein, zwischen Vanessa Mai und Andreas läuft es super. Die beiden sind immer noch verliebt wie am ersten Tag. Wieso sie dennoch über Trennungen singt? "Vor Andreas habe ich eher schlechte Erfahrungen mit meinen Ex-Freunden gemacht. Dennoch sind Songs wie "Aus und vorbei" oder "No Hard Feelings" nicht unbedingt autobiografisch. Ich möchte Geschichten erzählen, die andere vielleicht so erlebt haben und nachempfinden können. Ich mache mir nie Gedanken, wie viele positive oder negative Songs wir geschrieben haben. Die Musik muss mir einfach Spaß machen", verrät sie im Interview mit "t-online.de".

Vanessa Mai: Was läuft da mit dem Sohn von Hans Sigl?! Im VIDEO gibt es die ganze Geschichte:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link