Vengaboys: Comeback dank Ibiza-Skandal!

Die Eurodance-Stars der 90er Jahre sind zurück! Mit „We’re going to Ibiza“ stürmen die Vengaboys 2019 überraschend die österreichischen Charts. Mehr als 20 Jahre nach ihrem Debüt 1997 ist das Quartett erfolgreicher als je zuvor! Der Ibiza-Skandal öffnet den Vengaboys die Tür für ein Comeback. Höchste Zeit einen Blick auf die erfolgreiche Clique um Captain Kim Sasabone zu werfen!

Die Vengaboys stürmen 1998 die Charts mit "Boom Boom Boom"
Die Vengaboys stürmen 1998 die Charts mit "Boom Boom Boom Boom"
Foto: Getty Images
  1. Vengaboys: Ibiza-Skandal sorgt für Comeback
  2. Die Vengaboys als Kultmarke der 90er
  3. Kim Sasabone alias „Captain“ Kim
  4. Denise van Rijswijk alias Partygirl D‘Nice
  5. Robin Pors alias Sailorboy Robin
  6. Roy den Burger alias Cowboy Roy

Mit glitzernden Cowboyhüten und zehn Zentimeter hohen Plateau-Absätzen stürmten die Vengaboys Ende der 90er Jahre gleichsam die deutschen, österreichischen und Schweizer Charts. Die Eurodance-Hits “Boom Boom Boom Boom” und “Shalala Lala” räumten nicht nur mehrfach Platin und Gold ab, sondern wurden gar zu den Hymnen einer ganzen Generation. 20 Jahre nach ihrer Gründung öffnet ausgerechnet ein österreichischer Politik-Skandal den Vengaboys erneut die Tür zur Spitze der Charts. 

 

Vengaboys: Ibiza-Skandal sorgt für Comeback

Nach dem Korruptionsvorwurf gegen den österreichischen Vizekanzler Strache auf der spanischen Urlaubsinzel Ibiza avanciert der 90er-Jahre-Hit „We’re going to Ibiza!“ zur Protesthymne und landet 2019 erneut an die Spitze der österreichischen Charts. Leadsängerin Kim Sasabone kann es selber kaum glauben und äußert im Juli 2019 gegenüber „Bild“: „Was für eine irre Welt, in der wir leben. ‚We’re Going to Ibiza‘ ist die Nummer eins in Österreich!“ Ob Zufall oder Inszenierung, 20 Jahre nach ihrem Debüterfolg sind die Vengaboys definitiv zurück im Geschäft. Mit ihrem ehemaligen Hit steht das Erfolgs-Quartett um Leadsängerin “Captain Kim” Sasabone erneut im Rampenlicht. Doch was machen die Eurodance-Stars heute eigentlich privat?

Vengaboys 2018 auf dem Mighty Hoopla Festival in London
2018 treten die Vengaboys beim Mighty Hoopla Festival in London auf Foto: Getty Images
 

Die Vengaboys als Kultmarke der 90er

Die Erfolgsgeschichte der Vengaboys nimmt ihren Lauf in den frühen 90er Jahren auf der Iberischen Halbinsel. Mit dem "Vengabus" zog das niederländische DJ- und Produzenten-Duo „Danski und Delmundo“ zwischen 1992 bis 1997 quer durch Spanien und veranstaltete legendäre illegale Strandpartys. Dort trafen die Erfolgsproduzenten auf die Brasilianerin und spätere Leadsängerin Kim Sasabone und ihren musikalischen Anhang. Schon im März 1997 veröffentlichen Captain Kim, Cowboy Roy, Partygirl D‘Nice und Sailorboy Robin als Vengaboys mit „Up&Down“ ihren ersten Hit. Mit dem Debütalbum „Greatest Hits“ gelingt 1998 der internationale Durchbruch in Amerika. Quasi über Nacht werden die Vengaboys zur Kultmarke der 90er Jahre.

Ob Deutschland, Indien, Südafrika oder Thailand: Bis zur Jahrtausendwende stürmten die Vengaboys die Charts in über 40 Ländern und reisten für ihre Auftritte um die Welt. Doch im Jahr 2000 löste sich die Eurodance-Band überraschend auf und die Vengaboys gingen erstmals getrennte Wege. 

 

Kim Sasabone alias „Captain“ Kim

Die einstige Frontfrau Kim Sasabone findet ihr Glück in der Liebe. 2013 folgt der gemeinsame Sohn, mittlerweile hat die Powerfrau trotz anhaltender Karriere sogar schon ein zweites Baby bekommen. Auf Instagram teilt die Leadsängerin ihr Familienglück mit den Fans und richtet rührende Worte an ihren Ehemann: „Ich fühle mich so dankbar dich in meinem Leben zu haben. Du bist der beste Vater und Partner den man haben kann.“

 

Denise van Rijswijk alias Partygirl D‘Nice

Auch ihre Bandkollegin und Freundin Denise van Rijswijk hat längst ihr Familienglück gefunden. Bereits 2004 heiratete das einstige Partygirl D’Nice mit dem niederländischen Schauspieler Winston Post ihre große Liebe. Die Geburt des Sohnes 2005 sowie der Tochter 2015 rundeten das Glück ab. Auch privat sind die beiden Vengaboys-Sängerinnen enge Freundinnen und genießen gemeinsam die Zeit mit ihren fast gleichaltrigen Kindern.

 

Robin Pors alias Sailorboy Robin

Doch nicht nur die beiden Mädels haben auch abseits der Bühne ihr privates Glück gefunden, sondern auch Sailorboy Robin Pors zeigt sich auf Instagram schwer verknallt mit seinem Partner. Ob Bali, Ibiza oder Teneriffa, die beiden Sunnyboys bereisen zusammen die Welt. Nach dem Ende der Vengaboys wagte Robin sein Glück als Solokünstler, kehrte jedoch final im Jahr 2009, pünktlich zum Release der Comeback-Single „Rocket to Uranus“, zurück zur Band.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

#maspalomas #dunes #maspalomaspride #tourlife #bf #

Ein Beitrag geteilt von Robin Pors (@robinpors) am

 

Roy den Burger alias Cowboy Roy

„Cowyboy“ Roy den Burger hat den Vengaboys mittlerweile den Rücken zugekehrt. 2002 zog er den Schlussstrich und kehrte auch trotz des erfolgreichen Comebacks der Band nicht zurück ins Musikbusiness. Da der Flugbegleiter nebenbei als Drag Queen „Chrystal Conners“ arbeitet, steht das einstige Gründungsmitglied der Vengaboys auch heute noch im Scheinwerferlicht.

Dr. Alban auf der Bühne mit It's my Life
 

Dr. Alban heute: Was macht der Superstar nach „It’s my Life“?

Die Vengaboys sind längst zu fest verankert im Showbiz, so lässt das Comeback nicht lange auf sich warten. Während die neuformierte Band mit Kim, Denise, Donny und Yorrick zwischen 2004 und 2010 die Eurodance-Clubszene im Untergrund dominiert, folgt 2010 das pompöse Comeback mit beinah Originalbesetzung! Im Rahmen ihrer „Non-Stop World Tour“ geben die Vengaboys jährlich aktuell über 100 Konzerte rund um den Globus. Erst im Juni 2019 feierte Kim Sasabone mit einem glamourösen Band-Foto bei Instagram das 20-jährige Jubiläum der Vengaboys.

Habt ihr in den 90ern  Jahren auch für einen Teenie-Star geschwärmt? Vielleicht entdeckt ihr euren damaligen Favoriten im Video:

 
Das könnte dich auch interessieren: