Viva Moderatoren: Was machen Milka, Gülcan und Co heute?

Mit dem Musikvideo „Zu geil für diese Welt“ von den „Fantastischen Vier“ endete an Silvester 2018 die Ära „Viva“. 25 Jahre waren der Jugend- und Musiksender und seine Moderatoren treuer Begleiter einer ganzen Generation an Jugendlichen. Während Viva für Stefan Raab, Klaas Heufer-Umlauf oder Oliver Pocher ein wahres Sprungbrett war, sind mache VJ-Gesichter still und heimlich gemeinsam mit dem Sender von der Bildfläche verschwunden. Wir wollen wissen, was wurde aus Milka, Gülcan und Co?

Als am 1. Dezember 1993 Viva auf Sendung ging, trafen die Produzenten den Nerv der Zeit. Viva war die deutsche Antwort auf MTV! Wie kein anderer verstand sich der Jugend- und Musik-Sender darin, die neusten deutschen Musikclips mit hippen Trends und hilfreichen Lifestyle-Formaten zu verbinden. Doch Viva bedeutete weit mehr als spannende Unterhaltung und aktuelle Musik für Millionen von Teenies in den 90er Jahren, denn der Jugendsender begleitete eine ganze Generation auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Bereits zum Startschuss 1993 verkündete die Viva-Moderatorin Heike Makatsch: „Wir sind mehr als nur ein Fernsehsender, denn wir sind euer Sprachrohr und euer Freund“. So endet am 31. Dezember 2018 eine Ära, als Viva mit dem legendären Song der ersten Stunde „Zu geil für diese Welt“ von den „Fantastischen Vier“ nach 25 Jahren ein letztes Mal auf Sendung geht.

Wow, Kuttner, Schwarz und Co haben sich nach Viva ganz schön verändert! Im Video seht ihr, wie die coolsten VJs der 90er Jahre heute aussehen:

 

Das könnte dich auch interessieren: