Britney Spears: Psycho-Schock! Braucht sie jetzt wieder professionelle Hilfe?

Ohje, wird Britney Spears diesen Schlag verkraften können? Nachdem sie nun belogen und betrogen wurde, sind ihre Fans in großer Sorge - muss sie sich wieder professionelle Hilfe suchen?

Britney Spears
Foto: VALERIE MACON/AFP via Getty Images
Auf Pinterest merken

Sie kann nicht mehr! Nach dem jahrelangen Vormundschaftsstreit mit ihrem Vater kam Britney Spears 2021 endlich frei. Überglücklich gab die Sängerin dem Mann, der sie so sehr unterstützt hatte, vergangenes Jahr das Ja-Wort. Sie war sicher: Ihre Liebe mit Sam Asghari wird für immer halten. Doch nun kam die bittere Wahrheit ans Licht. Der Fitnesstrainer hat sie nur benutzt, betrogen und gedemütigt! Landet Britney jetzt wieder in der Klapse?

Britney Spears: Nach dem Hochzeits-Schwindel - Wird ihr jetzt alles zu viel?

Vor Kurzem hat Sam die Scheidung eingereicht und behauptet, sie hätte ihn mit dem Haushälter betrogen. Dann kam heraus: Das Gegenteil ist der Fall! Eine Frau aus seinem Fitness-Studio erklärte: "Er betrog Britney die ganze Zeit, während sie zusammen waren und auch nachdem sie geheiratet hatten." Sam wollte durch sie reich und berühmt werden. Und hätte über ihre Dummheit mit Kollegen gelästert!

Nach diesem Psycho-Schock soll Britney komplett am Boden sein. Sie hat jeden Halt verloren. Muss sie sich daher wieder ärztliche Unterstützung holen?

Ähnliche Artikel

Welche Höhen und Tiefen Britney Spears in ihrem Leben schon hinter sich hat, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quelle

  • Freizeitwoche