Caro Robens: Der wahre Grund für ihre krasse Veränderung

Als Caro Robens noch ganz jung war, sah sie anders aus als heute. Natürlich verändern wir uns alle im Laufe der Zeit. Doch was steckt wirklich hinter der radikalen Veränderung der Bodybuilderin?

Andreas und Caro Robens
Als Caro Robens noch ganz jung war, sah sie anders aus ... Foto: IMAGO / nicepix.world

Für ihren auffälligen Look muss Caro Robens sich oft kritisieren lassen. Die Bodybuilderin verbringt viel Zeit beim Sport und liebt es, ihren muskulösen Körper in engen Outfits zu präsentieren. Auch ihre Tattoos und wechselnden Frisuren sind ein richtiger Blickfang. Doch der "Goodbye Deutschland"-Star sah natürlich nicht immer so aus. Was steckt wirklich hinter ihrer radikalen optischen Veränderung?

Damals sah Caro Robens noch ganz anders aus

Als Caro Robens jung war, rockte sie noch einen ganz anderen Look. Auf ihrem Instagram-Kanal teilt das Reality-TV-Sternchen ein Foto aus jungen Jahren mit den Fans. "Wahnsinn, wie die Zeit vergeht... Dieses Bild ist nun schon über 10 Jahre alt", schreibt sie dazu. "Was in dieser Zeit alles passiert ist, was wir erlebt haben. Unglaublich! Wie gerne würde ich sie doch ab und zu einfach stoppen." Und tatsächlich! Früher sah Caro noch ein bisschen anders aus! Damals hat sie mit ihrem Aussehen noch nicht so polarisiert, wie es heute der Fall ist...

Caro hat sich stark verändert

Ihr muskulöses Erscheinungsbild gefällt Caro sehr gut. "Alle Leute, die sich nicht auskennen, sagen: ‚Mensch, die nimmt Anabolika. Die ist muskulös. Wenn sie meinen, soll sie der Meinung bleiben", rechtfertigt sie sich auf "VOX". "Wir haben die besten Voraussetzungen. Wir haben die Zeit zum Trainieren. Wir haben ein Studio. Ich nehme mir die Zeit und koche morgens zwei Stunden vorher, dass ich mein Essen habe. Ich habe meine Kühltasche permanent im Auto und habe die Disziplin". Ein Leben ohne Sport ist für sie nicht mehr vorstellbar. Damals spornte Ehemann Andreas sie dazu an. Und das verbindet das Paar natürlich auch auf eine gewisse Art und Weise...

Sie hatte starke Selbstzweifel

Als Caro Robens jung war, hatte sie mit großen Selbstzweifeln zu kämpfen. Sie stand nicht immer zu sich und ihrem Körper, fühlte sich lange Zeit nicht wohl. "Ich war ein ganz, ganz schüchternes Kind. Ich habe meinen Mund eigentlich nie aufbekommen", gesteht sie bei "Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca". "Ich war immer etwas dicker, etwas rundlicher, habe mir nie wirklich gut gefallen." Es hat gedauert, bis sie den Mut gefasst hat, sich zu verändern. "Das hat sich wirklich erst so mit 15, 16 geändert", erinnert sie sich zurück. "In der Pubertät war ich absolut nicht der Männerschwarm." Inzwischen fühlt Caro sich sehr wohl in ihrem Körper. Vor einiger Zeit hat sie sich sogar nackt ablichten lassen. Damals wäre das für sie noch undenkbar gewesen!