Caro Robens: Neuer Po! Zwang Andreas sie zu den Schönheits-OPs?

Die einen beneiden Caro Robens um ihren muskulösen Körper, die anderen beschimpfen sie. Die bittere Konsequenz: Für mehr Weiblichkeit legte sich die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin mehrfach beim Schönheitschirurgen unter das Messer. Nun muss sogar ihr Po dran glauben! Doch macht sie die gefährliche Schönheits-OP wirklich freiwillig?

Caro Robens vor den Schönheits-OPs
Bei "4 Fäuste für Mallorca" unterzieht sich Caro Robens einigen Schönheits-OPs, um ihrem Mann Andreas zu gefallen. Foto: TVNOW / 99pro media

Seit Jahren bastelt „Goodbye Deutschland“-Star Caro Robens fleißig an ihrem Adonis-Körper herum. Fitnessstudios, Protein-Shakes und viel Schweiß gehören seit zehn Jahren zu ihrem Alltag. Doch nun ist sie noch einen Schritt weiter gegangen, zu weit? Um weiblicher auszusehen, legte sich die Bodybuilderin mehrfach unter das Messer beim Schönheitschirurgen. Von der neuen Nase bis hin zum prallen Po - Caro Robens modelliert ihren kompletten Körper. Doch macht sie die gefährlichen Schönheits-OPs wirklich aus freien Stücken oder hat ihr Mann Andreas die Hände im Spiel?

Caro Robens: Schönheits-OP an Nase, Kinn, Ohren und Wangen

Statt ins Fitnessstudio begaben sich Andreas und Caro Robens in ihrer Doku „4 Fäuste für Mallorca“ im November 2020 zum Schönheitschirurgen in Palma de Mallorca. Die maskuline Bodybuilderin wünschte sich ein weiblicheres Gesicht. Eigentlich wollte Caro Robens bei der Schönheits-OP nur ihre Nase verkleinern, doch der Beauty-Doc hat noch ein paar mehr Ideen zur optischen „Optimierung“ parat. Neben der Entfernung von Altersflecken und Tränensäcken, soll Caro Robens auch ein neues Kinn und kleinere Ohren bekommen. Wow, eine echte Generalüberholung! „Werde ich das Gesicht von Angelina Jolie haben?“ fragt Caro den Arzt scherzhaft. Doch obwohl sie Witze reißt, schlägt die Stimmung schnell in Angst und Sorge um. Schon kurze Zeit später wird Caro Robens in den Operationssaal geschoben. Ehemann Andreas bleibt mit der schrecklichen Gewissheit zurück, dass seine Frau nie mehr so aussehen wird wie vorher! Ganze vier Stunden dauert die Schönheits-OP an.

Macht Caroline Robens die Schönheits-OP freiwillig?

Doch trotz aller Sorge, eine Frage bleibt im Raum. Hat sich Caro Robens wirklich aus freien Stücken für die nicht ungefährliche Schönheitsoperation entschieden? Immerhin tönt Andreas Robens noch im Untersuchungszimmer des Arztes: „Was die heutige Medizin hergibt, sollte man auch wahrnehmen! Was soll das von wegen natürlich, natürlich kann auch scheiße aussehen.“ Gesagt, getan, Caro legt sich der Schönheit wegen unters Messer! Doch siehe da, das Ergebnis hätte sich der Bodybuilder wiederum anders vorgestellt: „Ansonsten hätte ich gedacht, dass sie noch kleiner wäre, bin jetzt erstmal überrascht, dass sie doch so groß ist", meckert er über die neue Nase seiner Frau. Doch während ihr Ehemann noch zetert, ist Caro Robens dagegen vollends zufrieden mit ihrem neuen Gesicht – trotz massiver Schmerzen und Schwellungen! "Ich fühl mich wie ein überfahrenes Reh", klagt Caroline beim Aufwachen - und so sieht sie anfangs auch aus!

Caro Robens nach der Schönheits-OP
Als Caro Robens nach der Schönheits-OP aus dem Operationssaal geschoben wird, klagt sie über starke Schmerzen. Foto: Screenshot/TVNOW

Wiederholt stellt Andreas Robens klar, dass sich seine Frau aus freien Stücken für die 9000 Euro teure Schönheits-OP entschieden hat. Immerhin trägt die Krankenkasse aufgrund von Caros gekrümmter Nasenscheidewand einen Drittel der immensen Kosten.

Neuer Po von Caro Robens kostete 10.000 Euro

Am Ende blieb es natürlich nicht bei einer einzigen Schönheits-OP, denn nur wenige Wochen später legte sich Caro Robens in Düsseldorf erneut unters Messer. Ein Fadenlifting, Botox in die Stirn und vollere Lippen, um bei der Erneuerung ihres Hochzeits-Versprechens im Dezember 2020 gut auszusehen, gönnte sich die Bodybuilderin das volle Programm.

Wer jetzt denkt, so allmählich müsste Caro Robens ihren Muskelkörper vollständig modelliert haben, der täuscht sich. Trotzdem die Blondine Stammgast im Fitnessstudio ist, wollte der gewünschte Knack-Po einfach nicht entstehen. Deswegen ließ sie im Juni 2021 noch einmal nachhelfen! In ihrer Düsseldorfer Stammklinik ließ sich Caro Robens den Po mit einem sogenannten Aquafilling aufplustern. Bei der modernen und nichtoperativen Methode wird wasserklares Gel in den Po injiziert. Bis zu acht Jahre soll der pralle Po für 10.000 Euro angeblich halten!

Caro Robens: Mann oder Frau?

Trotzdem ist und bleibt eine Schönheits-OP ein Risiko für den Körper. Und der musste in Caro Fall schon einiges durchmachen! Warum tut sie sich das überhaupt an? Als Caro Robens 2003 von Wuppertal nach Mallorca auswanderte, sah die Blondine noch völlig anders aus. Auf der Insel lernte sie Türsteher und Bodybuilder Andreas kennen und lieben, der mit viel Training aus der weiblichen Erzieherin seine muskulöse Traumfrau bastelte. Doch abgesehen von ihrem Ehemann, gefällt längst nicht allen Caro Robens optische Verwandlung. In den sozialen Netzwerken wird die Bodybuilderin immer wieder mit Hass und Neid konfrontiert. „Ist das überhaupt eine Frau?“ oder „Die sieht ja aus wie ein Mann!“ sind nur einige wenige Kommentare, die Caro Robens an den Kopf geknallt bekommt. Grund genug für Caro sich unters Messer zu legen. Bleibt zu hoffen, dass die optische Verwandlung ihr diesmal auch zu mehr Selbstbewusstsein verhilft…

Auch diese Blondine unterzog sich einer Schönheits-OP und war danach kaum wiederzuerkennen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.