Florian Silbereisen: Sein falsches Spiel wurde durchschaut! Es kann nicht schlimmer werden

Der Wow-Auftritt von Kandidatin Abi war nicht ganz so überraschend, wie es im TV wirkte. Durch die Vorwürfe gerät Florian Silbereisen als Jury-Chef in die Kritik…

Florian Silbereisen
Foto: RTL/ Stefan Gregorowius

Der Skandal passiert gleich in der allerersten Folge von „Deutschland sucht den Superstar“: Aufgeregt stellt sich die 17-jährige Abi vor das Jury-Pult. Florian Silbereisen lehnt sich in seinen Sessel zurück und mustert sie. Dann setzt er seinen unschuldigsten Blick auf und bittet die Kandidatin, sich kurz vorzustellen. Die erzählt dann, dass sie gar keine unbekannte Newcomerin ist, wie man es vielleicht bei „DSDS“ erwarten würde. Sondern dass sie Teil des erfolgreichen „Golden Voices of Gospel“-Chors ist. „Dann warst du ja ganz oft bei mir!“, ruft Silbereisen überrascht, er reißt theatralisch die Augen auf, während Abi zustimmend nickt. Jetzt kommt heraus: Der Moment der Überraschung war nur Theater!

Auch interessant:

Hat Florian Silbereisen alle belogen?

Denn die „Golden Voices of Gospel“ sind viel mehr als Gäste, die mal in Silbereisens Schlager-Shows auftreten durften – er selbst hat schon mit ihnen auf der Bühne gesungen! Hat Florian das einfach vergessen? Auch dass der Chor bei seiner Band Klubbb3 im Background performte? Übrigens nicht nur bei ihm: Helene Fischer, Ross Antony, Stefan Mross – sie alle setzen auf die stimmgewaltige Unterstützung der Combo. Und eines ihrer Mitglieder taucht jetzt – angeblich total überraschend – bei „DSDS“ auf, der Show, in der seit diesem Jahr ausgerechnet Silbereisen am Jury-Pult sitzt…

Nein, das kann kein Zufall sein! Genauso wenig wie die Tatsache, dass Kandidatin Abi auch gleich eine goldene CD von dem Schlager-Star in die Hand gedrückt bekam. Bedeutet: Das Mädchen ist automatisch weiter, also im ersehnten Recall in Italien mit dabei. Von da aus ist es ins Finale nur noch ein Katzensprung…

Miese Masche hinter den Kulissen

Die merkwürdige Casting-Szene ist auch in der ZDF-Sendung „Neo Magazin Royale“ von Jan Böhmermann Thema. Er und sein Team wollen darin sogar ein Muster erkannt haben: Denn auch in der Schlagerbranche werden Talente von Silbereisen und seinen Hintermännern ausgewählt und zu Stars aufgebaut. Zufälle? Gibt es nicht. Alles wird akribisch geplant. Denn dahinter steckt ein Erfolgskonzept – seit fast 20 Jahren moderiert er die größten Musikshows im deutschen Fernsehen, holt damit Millionen-Quoten. Das sei natürlich nicht nur Silbereisens Verdienst, wie Soeren Janssen, ehemaliger Labelchef von EMI Electrola, erklärt: Hinter dem Erfolg Silbereisens stecke auch „sein Manager Michael Jürgens, der genau weiß, was er macht“. Jürgens managt allerdings nicht nur seinen Schützling, er produziert auch seine TV-Shows. Richtig gelesen: Jürgens soll die Macht darüber haben, wer hier vor Millionenpublikum auf die Bühne darf! Und davon hängt für viele Musiker alles ab: „Ein Auftritt bei Silbereisen ist ziemlich lukrativ, bedeutet er doch eine große Reichweite. Ergo viel Aufmerksamkeit, um am Tag danach viele Platten zu verkaufen – oder Tickets“, klärt der Branchendienst DWDL.de auf.

Für Newcomer gehe es sogar um noch mehr, erklärt Experte Janssen: „Die Major-Labels nehmen kaum noch Künstler unter Vertrag, wenn seitens der Silbereisen-Redaktion nicht das Commitment besteht, dass sie mehrfach in den Shows auftreten.“ So züchten sich Silbereisen und sein Manager (der sich öffentlich nicht zu den Vorwürfen äußert) quasi den eigenen musikalischen Nachwuchs, der dann durch die vielen Schlager-Shows vermarktet wird. Konzertserien und CD-Verkäufe lassen die Kasse zusätzlich klingeln. Eine ziemlich miese Masche – vor allem, weil die TV-Zuschauer völlig ahnungslos sind! Und die Künstler stehen bei Jürgens unter Druck, so Janssen: „Er ist der große Player in der deutschen Schlagerbranche, und deshalb möchte es sich keiner mit ihm verscherzen…“

Da liegt der Verdacht nahe: Will Silbereisen dieses erfolgreiche, aber ziemlich fragwürdige Schlager-System mit seinem Jury-Job bei „DSDS“ ausweiten? Sucht er gezielt nach Talenten wie Ramon Roselly oder jetzt Abi, oder gleich eine „neue Helene“ wie er selbst sagte? Fakt ist: Nur wer von ihm unterstützt wird, hat eine Chance. Das wird auch Kandidatin Abi lernen müssen – oder war ihr Auftritt sogar genau so geplant, um sie bekannt zu machen? Unklar. Aber schade für sie, dass diese bohrenden Fragen und Zweifel jetzt schon wichtiger sind als ihr Gesangstalent…

Jetzt muss Florian seine Ex Helene Fischer wieder beschützen! Die ganze Geschichte erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link