intouch wird geladen...

George Clooney: Krankenhaus-Drama! So schlecht geht es ihm wirklich!

Große Sorge um Schauspieler George Clooney! Ein Krankenhaus-Aufenthalt enthüllte Schreckliches über den Gesundheitszustand der Schauspiellegende!

George Clooney Amal
Foto: Getty Images

George und Amal Clooney durchleben aktuell turbulenten Zeiten! Erst kürzlich wurde darüber berichtet, dass sie sich große Gedanken um ihren Sohn machen. Nun die nächste Hiobsbotschaft: Heftige Bauchschmerzen quälten George Clooney (59), starke Übelkeit ergriff ihn. Der Gesundheitszustand war kritisch – er musste in die Notaufnahme!

George Clooney geht es nicht gut

Die Diagnose: eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. "Ich glaube, ich habe zu sehr versucht, das Gewicht schnell loszuwerden und dabei nicht auf mich geachtet", sucht der Schauspieler, laut "Woche heute", nach einer Erklärung. Er hatte für seinen neuesten Film zwölf Kilogramm in kürzester Zeit abgenommen.

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung durch Gewichtsverlust? Wahrscheinlicher: ein Alkohol-Drama! Ärzte bestätigen: Der übermäßige Genuss ist Hauptverursacher der Krankheit. George Clooney gestand bereits 2012: "Ich trinke gerne, und es gab Zeiten, wo ich eine Linie überschritten habe und ohne jeden Grund alleine nachts trank." Auch heute gibt er zu, dass er sich Stress im Job und sein Familienleben häufig schön trinke. Ist der beliebte Schauspieler ganz in die Sucht abgerutscht? Und wie lange wird Amal (42) das wieder und wieder mitmachen? Bevor sie die Kinder nimmt und für immer geht?

Auch bei Michael Wendler und Laura Müller läuft es gerade gar nicht gut...

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.