Haddaway: Was macht der „What is Love“-Superstar heute?

Ob Elektro oder Techno, ohne Haddaway stieg in den 90er Jahren keine Party. 1993 stürmte der Eurodance-Star mit „What is Love” die Charts und räumte mehrfach Preise ab. Mehr als 20 Jahre sind vergangen und noch immer tanzt der Musiker gemeinsam mit Superstars wie Dr. Alban und Whigfield auf den Bühnen Europas.

Haddaway bei einem Aufritt 1993
Haddaway tritt 1993 mit "What ist Love" auf
Foto: Getty Images
  1. Haddaway: Vom Doktortitel zur Musikkarriere
  2. „What is Love“: One-Hit-Wonder oder Dauerbrenner?
  3. Haddaway und Dr. Alban: Freundschaft abseits der Bühne

Musikkarriere, Tanz-Choreograf, Football-Talent und oben drauf ein Doktortitel – Alexander Nestor Haddaways Erfolgsliste ist lang! Kaum zu glauben, dass dem 90er-Star nicht nur die Musik im Blut liegt, sondern auch so einige andere Hobbys. Doch der größte Erfolg seiner Karriere gelang dem musikalischen Ausnahmetalent 1993 mit dem Hit „What is Love“. Über Nacht avancierte die Eurodance-Nummer zum europaweiten Charterfolg. Mittlerweile lebt Haddaway mit seiner Familie zurückgezogen in den österreichischen Alpen. Doch neben erholsamen Familienausflügen genießt der Eurodance-Star noch immer das Rampenlicht.

 

Haddaway: Vom Doktortitel zur Musikkarriere

Alexander Nestor Haddaway erblickte 1965 in Trinidad und Tobago das Licht der Welt, verbrachte jedoch seine Kindheit in Europa. Nach der Trennung seiner Eltern in den 70ern, lebte der junge Haddaway einige Jahre auf einem Internat, bevor er ein Studium der Politikwissenschaft und Geschichte an der George-Washington-Universität in Washington D.C. absolvierte. Ganz nebenbei engagierte sich das Multitalent in einer Jazzband, spielte Trompete und absolvierte eine Ausbildung in Tanz und Gesang. Mit einem Doktortitel in der Tasche verlässt Haddaway 1989 die Staaten Richtung Köln, wo er sich glatt einen Platz bei den Cologne Crocodiles Football sichert.

Die Vengaboys stürmen 1998 die Charts mit "Boom Boom Boom"
 

Vengaboys: Comeback dank Ibiza-Skandal!

 

„What is Love“: One-Hit-Wonder oder Dauerbrenner?

Doch schon immer galt Haddaways wahre Leidenschaft der Musik. Dank eines jungen Produzenten-Paars gelingt dem afrikanischen Multitalent 1992 endlich der Durchbruch! Mit „What is Love“ wird 1993 die Eurodance-Sensation der 90er Jahre geboren. Es folgen Spitzenplätze in den europäischen Charts: Platz Eins in Österreich, Platz Zwei in Deutschland und Großbritannien. Obendrauf sichert sich Haddaway im Jahr 1994 gleich zwei Echos. Selbst dem südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela darf der Eurodance-Star am Gipfel seiner Karriere einen Besuch abstatten. Haddaway ist nicht mehr zu stoppen!

Doch nach dem gewaltigen Chart-Erfolg von "What is Love" ist plötzlich Schluss. Haddaways Hits "Life" (1993) und "I Miss U" (1993) erreichen zwar die Top Ten, doch weitere Veröffentlichungen scheitern. Auch in der TV-Show „Comeback – Die große Chance“ überwirft er sich 2004 mit den Produzenten. Erst 2008 bringt „Pepsi“ den 90er-Star als Werbeträger im neuen Spot der Marke wieder ins Spiel. Haddaway ergreift die Chance für ein Comeback in Österreich!

 

Haddaway und Dr. Alban: Freundschaft abseits der Bühne

Zwar bleiben die großen Erfolge mittlerweile aus, doch hat der 90er-Jahre-Star finanziell längst ausgesorgt. Bis heute ist sein Nummer-Eins-Hit „What is Love“ das Eurodance-Highlight einer jeden 90er Party. Jährlich wird Haddaway rund um den Globus für bis zu 120 Auftritte gebucht. Voller Begeisterung äußerte der Künstler 2017 gegenüber der österreichischen Zeitung „Krone“: „Ich mache meine Auftritte mit demselben Engagement wie in den 90ern, also die Besucher werden 100 Prozent Haddaway von damals sehen. Darauf freue ich mich selbst.“ Diese warmen Worte zergehen seinen Fans sicherlich auf der Zunge.

Mit seiner Familie hat sich der Künstler im mondänen Promi-Skiort Kitzbühel niedergelassen und genießt täglich das Alpenpanorama. Zwar hält Haddaway sein Privatleben stets unter Verschluss, doch präsentierte er sich 2007 glücklich mit seiner Freundin Kessy beim Hahnenkamm Ski-Rennen. 

Haddaway 2007 mit Freundin Kessy bei einem Ski-Rennen
Haddaway strahlt glücklich mit seiner Freundin Kessy 2007 beim Hahnenkamm Ski-Rennen Foto: Getty Images

Für den noch immer aktiven Musiker ist Kitzbühel der perfekte Ort zum Kontakte knüpfen. So pflegt Haddaway eine enge Freundschaft mit seinem Musiker-Kollegen Dr. Alban, dem in den 90er Jahren der Durchbruch mit „It’s my Life“ gelang. Die beiden Eurodance-Künstler sind nicht nur eng befreundet, sondern stehen auch häufig gemeinsam auf der Bühne. Ob mit Freunden oder seiner Familie, abseits der großen Shows macht Haddaway heute als begeisterter Wintersportler die Pisten auf Skiern unsicher.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

a great year ! But we’re still not tired!!!

Ein Beitrag geteilt von Haddaway (@haddawayofficial) am

 

Wow, die 90er haben wirklich allerhand Musik-Talente hervor gebracht. Im Video seht ihr was aus euren Teenie-Stars wurde:

 
Das könnte dich auch interessieren: