Helene Fischer: Große Sorge während der Schwangerschaft!

Auweia! Mutet die schwangere Helene Fischer sich etwa zu viel zu?

Helene Fischer
Foto: imago images/Joachim Sielski

Eigentlich sollte Helene Fischer gerade der glücklichste Mensch der Welt sein. Die Sängerin ist im siebten Monat schwanger und schwärmt: "Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns liegt. Ein überwältigendes und einzigartiges Gefühl." Doch so richtig genießen kann sie das offenbar nicht. 

Mutet Helene sich zu viel zu?

Helenes Terminkalender ist rappelvoll: neues Album, PR-Termine, TV-Auftritte. Dazu plant sie bereits Konzerte für das kommende Jahr. Im August will sie wieder auf der Bühne stehen. "Es wird das größte, was ich jemals gespielt habe. Wir haben Kapazität für 150 000 Menschen. Ich weiß selber noch nicht, auf was ich mich da einlasse", gesteht sie. Mutet Helene sich da nicht zu viel zu? Man möchte ihr zurufen: Pass auf!

Tatsächlich wirkt die 37-Jährige in ihrem YouTube-Talk nachdenklich. "Obwohl ich mir diesen Beruf ausgesucht habe, bin ich eigentlich ein Mensch, der sich gerne zurückzieht und gar nicht so im Mittelpunkt stehen möchte", verrät sie. Doch der Druck ist enorm. "Ich bin ein Arbeitstier. Wenn ich weiß, gewisse Dinge sind einfach beruflich wichtig, dann bin ich sofort drin. Und muss da auch abliefern, das ist nun mal so", gibt sie zu.

Nur gut, dass ihr Lebensgefährte Thomas Seitel sie bei allem unterstützt...

Blitzhochzeit während der Schwangerschaft? Jetzt geht alles ganz schnell:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.