Jenny Elvers kommt ursprünglich aus Amelinghausen, einem kleinen Dorf in der Lüneburger Heide. Mit 18 Jahren wurde sie zur Heidekönig in ihrer Heimat gewählt. 1989 zog es die Blondine nach Berlin, um dort eine Schauspielausbildung machen. Vier Jahre später gings‘s auf eine andere Schauspielschule  nach Hamburg.  Danach studierte  sie weiter in Los Angeles an der „American National Academy of Performing Arts“.  Dem deutschen Publikum wurde sie vor allem durch ihre freizügige Performance im Film „Männerpension“ von Detlev Buck bekannt. 


Party , Männer und Alkohol 
Doch eigentlich sorgte sie eher mit ihren wilden Partynächten für Schlagzeilen. Die Liste ihrer Promi-Männer ist lang. U.a. hatte sie Beziehungen mit Heiner Lauterbach und Thomas D von den „Fanta 4“. 2001 bekam sie einen Sohn von „Big Brother“-Kandidat Alex Jolig. Zwei Jahre später heiratete sie ihren Manager Götz Elbertzhagen. 2013 trennte sich das Paar jedoch wieder.


Absturz und Comeback im TV
2012 gab sie öffentlich zu, alkoholabhängig zu sein. Nach einem fragwürdigen Auftritt in der Talkshow „DAS!“ begab sie sich in eine Entzugsklinik in Bad Brückenau. In der Sondersendung „Jenny Elvers – Die ungeschminkte Wahrheit“ auf RTL sprach sie offen über die Schwierigkeiten ihrer Alkoholsucht. Sie wurde trocken und feierte 2013 ihr TV-Comeback. Bei „Promi Big Brother“ konnte sie sich im Finale mit 71,8 % der Zuschauerstimmen gegen ihre Konkurrenten durchsetzen.  Auch in Zukunft bleibt Jenny  dem Trash-TV treu. 2016 wird sie ins RTL-Dschungelcamp einziehen. 
 

Tags für „Jenny Elvers”