Jenny Elvers & Marc Terenzi: 7 Gründe, warum ihre Beziehung kaum Chancen hat

Tun Jenny Elvers und Marc Terenzi sich wirklich gut? Es gibt einige Gründe, die gegen ihre Liebe sprechen...

Jenny Elvers und Marc Terenzi
Foto: IMAGO / Sven Simon & C. Tamcke / Future Image / IMAGO (Fotocollage)

1. DAS SHOWBIZ IST HART

Jenny tingelt nach wie vor durch TV-Shows ("Das große Promibacken", "Prominent getrennt"), kämpft um Aufmerksamkeit und Jobs. Und Marc? Will wieder richtig aufdrehen: Als Ex-Boygroupstar versucht er genauso verzweifelt, mit Team 5ünf an alte Erfolge anzuknüpfen (bisher vergeblich). Und auch mit den strippenden Sixx Paxx glaubt er, als Stripper die Mädels immer noch zum Kreischen zu bringen. Hauptsache, Party und Popstar-Lifestyle

2. DAS LIEBE GELD

Sie lebt sparsam und vernünftig, lässt ihre Finanzen von ihrem Sohn Paul verwalten. Mit Erfolg und hoher Rendite. Sein schlechtes Händchen für Geld und Pech bei der Wahl seines Managers brachten Marc vor einigen Jahren in die Schuldenfalle. 2017 sagte er: "All mein Geld geht direkt an meinen Insolvenzverwalter." Mit seiner Teilnahme beim Dschungelcamp konnte er sich etwas konsolidieren, begann ein neues Leben bei seiner Freundin.

3. KOLLIDIERENDE ANSPRÜCHE

Bodenständigkeit, Geborgenheit – das wünschen sich wohl die meisten Frauen von einer Beziehung. Jenny hatte mit Männern oft kein Glück. "Sie haben mir nicht gutgetan", weiß sie heute. Da wäre ausgerechnet Marc wohl nicht die ideale Partnerwahl. Der stellte nämlich vor einiger Zeit klar: "Rockstars sollten Single bleiben." Und beschwerte sich: "Die Frauen lernen einen Rockstar kennen und wollen dann, dass ich ein ruhiges Familienleben führe …"

4. ÖFFENTLICHE LIEBE

Während Jenny sich nach ihren wilden Jahren in Privatangelegenheiten eher zurückhält, sieht das bei Marc anders aus: Zwar versuchte er, mit seiner Viviane, einer erfolgreichen Unternehmerin, endlich ruhiger zu werden – vergeblich, das Glück zerbrach. Und wie man Marc kennt, brechen jetzt stürmische Zeiten an! Wie Jenny da mithalten will?

5. HEIMATLOS IN BERLIN

Die ehemalige Heidekönigin und Skandal-Queen hatte den Absprung fast geschafft, zog sich ins beschauliche Lüneburg zurück und versuchte sich als ernst zu nehmende Schauspielerin. Doch die Sucht nach Aufmerksamkeit und der Rückfall ins Trash-TV zog sie immer öfter nach Berlin … Und Marc? Der flog gerade bei seiner Ex aus der Villa und dürfte ziemlich verzweifelt auf der Suche nach einer neuen Bleibe in der Hauptstadt sein. Nur: Wer soll das bezahlen …?

6. SUFF-VERGANGENHEIT

"Der Alkohol hätte mich fast umgebracht", gestand Jenny mal im Interview nach ihrem Suff-Skandal-Auftritt im TV und ihrer Therapie. Sie schaffte sie den Absprung, ist heute trocken. Auch Mark gab kürzlich zu, süchtig nach dem Suff gewesen zu sein – mithilfe seiner Ex kam er davon los. Zwei Ex-Alkoholiker – ob das so eine gute Idee ist?

7. FAKE-VORWÜRFE

Die völlig überraschende Beziehung wirft Fragen auf: Selbst engste Wegbegleiter haben ein Schmunzeln im Gesicht, wenn man sie auf Jenny und Marc anspricht. Gefunkt haben soll es ausgerechnet in einem neuen Reality-Format ("Club der guten Laune", Sat.1). Aber echt oder nicht: Auf das Paar dürften so einige Hürden in der Zukunft warten – spätestens, wenn die rosarote Brille abgelegt ist …

Alles über Stars und Sternchen sowie noch mehr exklusive Geschichten gibt es in der neuen "Closer"! Jeden Mittwoch am Kiosk erhältlich!

6 Anzeichen dafür, dass deine neue Beziehung zum Scheitern verurteilt ist:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)