Lauren Lane: So krass hat sich C.C. Babcock aus „Die Nanny“ verändert!

Mit honigblondem Bob und scharfer Zunge erlangte Lauren Lane in den 90er Jahren Berühmtheit in der Serienwelt. In der erfolgreichen US-Sitcom „Die Nanny“ mimte die Schauspielerin die arrogante Geschäftsfrau C.C. Babcock. Heute hat die talentierte Serien-Darstellerin nicht nur ihre Frisur gewechselt, sondern auch die Kameras durch Theaterbühnen ersetzt.

Fran Drescher, Charles Shaughnessy und Lauren Lane aus "Die Nanny"
In "Nanny" kämpften Fran Fine und C.C. Babcock um das Herz von Maxwell Sheffield
Foto: Facebook
  1. „Die Nanny“: Durchbruch als C.C. Babcock
  2. Lauren Lane: Von der Mattscheibe auf die Theaterbühne
  3. Lauren Lane: Schwanger während der Dreharbeiten!

Ihre legendären Wortgefechte mit Butler Niles werden Serienfans von Lauren Lane auch noch Jahre später in den Ohren klingen. Als stinkreiche und arrogante Geschäftsfrau C.C. Babcock in „Die Nanny“ hat die US-amerikanische Schauspielerin in den 90er Jahren einmal mehr bewiesen, was sie auf dem Kasten hat. Doch nach dem Serien-Ende 1999 wurde es ruhig um die blonde Texanerin. Treue Anhänger der Schauspielerin können aufatmen, statt auf der Mattscheibe begeistert Lauren Lane heute auf den großen Theaterbühnen der Welt. Trotzdem ist der Sitcom-Star aus „Die Nanny“ heute kaum wiederzuerkennen. Statt mit honigblondem Bob überrascht Lauren Lane ihre Fans mit einem modernen grauen Fransenschnitt. Wow, zwei Jahrzehnte nach ihrem Serien-Erfolg hat sich im Leben der Schauspielerin einiges verändert!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Overkill for the win

Ein Beitrag geteilt von Lauren Lane (@officiallaurenlane) am

 

„Die Nanny“: Durchbruch als C.C. Babcock

Schon vor ihrem Sensationserfolg mit „Die Nanny“ in den 90er Jahren, stellte Lauren Laune ihr schauspielerisches Können unter Beweis. So war die 1961 in Oklahoma geborene Darstellerin nach ihrem Studienabschluss in Schauspiel am American Conservatory Theater in San Francisco mehrfach in regionalen Theaterstücken zu sehen. Mit „Interface“ (1984) und „Positive I.D. – Eine Frau sieht rot“ (1986) sammelte Lauren erste Film-Erfahrungen vor der Kamera. Auch ihre wiederkehrende Rolle als Julie Rayburn in der US-Serie „L.A. Law“ (1991-1992) verschaffte ihr Prominenz in der Schauspielszene.

Obwohl Lauren Lane 1993 zum Serien-Start von „Die Nanny“ keine Unbekannte war, brachte erst ihre Rolle als emsige Geschäftsfrau Chasity Claire „C.C.“ Babcock, dem Serienstar den internationalen Durchbruch. Mit ihrer unterkühlten Art eroberte die Millionärin zwar nicht den Hausherren Maxwell Sheffield (Charles Shaughnessy), doch dafür sowohl das Herz des Butlers als auch das eines Millionen-Publikums.

 

Lauren Lane: Von der Mattscheibe auf die Theaterbühne

Der Kamera hat Lauren Lane heute den Rücken zugekehrt, doch dafür hat die erfahrene Schauspielerin längst die Bretter, die die Welt bedeuten, erobert. Ob „Dinner with Friends“ (2001) oder „The Clean House“ (2008), die talentierte Darstellerin begeisterte in zahlreichen Theaterproduktionen.  

Gracie Sheffield mit ihrem Bruder Brighton in "Die Nanny"
 

Madeline Zima: Was wurde aus der kleinen Gracie aus „Die Nanny“?

Seit 2003 stellt sich die erfahrene Darstellerin einer neuen beruflichen Herausforderung. Als Dozentin für Schauspiel an der Texas State University vermittelt der Serien-Star sein Können an die nächste Generation. Und wenn Lauren gerade mal nicht auf oder vor der Bühne steht, verschlingt die Leseratte leidenschaftlich gern Bücher.

 

Lauren Lane: Schwanger während der Dreharbeiten!

Gemeinsam mit ihrer mittlerweile volljährigen Tochter Kate Wilkins hat Lauren Lane mittlerweile ein Zuhause in gleich zwei Großstädten gefunden. So pendelt die kleine Familie zwischen den US-Metropolen Austin und Los Angeles. Vom Vater ihrer bildhübschen brünetten Tochter lebt die gebürtige Texanerin heute getrennt. Bereits während der Dreharbeiten zu „Die Nanny“ heiratete Lauren 1998 David Wilkins und wurde noch im gleichen Jahr schwanger. Doch ihrem Erfolg mit „Die Nanny“ tat die kurze Baby-Auszeit keinen Abbruch.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Happy 20th birthday to my girl

Ein Beitrag geteilt von Lauren Lane (@officiallaurenlane) am

Mit ihren Serienkollegen feierte Lauren Lane im April 2019 die Premiere von Reneé Taylors (Rolle als Sylvia Fine) neuem Theaterstück „My Life on a Diet“. Seite an Seite mit ihrer damaligen Serien-Konkurrentin Fran Drescher („Nanny“ Fran Fine) strahlt die Schauspielerin 20 Jahre nach dem Serien-Aus von „Die Nanny“ in die Kamera. Auch wenn sich die Frisuren und Jobs ordentlich gewandelt haben, scheint die Freundschaft noch immer die gleiche zu sein.

"Die Nanny"-Darsteller 2019 bei der Theaterpremiere von "My Life On A Diet"
Gemeinsam besuchen die Serienkollegen von "Die Nanny" Reneé Taylor 2019 bei der Premiere ihres Theaterstücks "My Life On A Diet" Foto: Getty Images

Wow, Lauren Lane ist mit ihrer neuen Frisur kaum wiederzuerkennen! Aber auch Butler Niles und Co haben sich ordentlich verändert, seht selbst: 

 
Das könnte dich auch interessieren: