Motsi Mabuse: Erschütternde Trennung! Sie ist einfach nur Traurig!

Oh nein! Motsi Mabuse muss schon wieder um ihre Liebsten bangen...

Motsi Mabuse
Foto: IMAGO/ Hartenfelser

Wann kommt sie endlich zur Ruhe? Motsi Mabuse muss ein Familien-Drama verkraften – nicht zum ersten Mal! In Südafrika wurde die neue Corona-Variante Omikron von Forschern entdeckt. Deshalb stufte die deutsche Regierung das Land abermals als Virusvariantengebiet ein, nur noch deutsche Staatsbürger dürfen nach Deutschland einreisen, für Reiserückkehrer gibt es strenge Maßnahmen.

Motsi ist verzweifelt

Für die 40-jährige "Let’s Dance"-Jurorin ein Schock, schließlich leben ihre Eltern und die große Schwester in Südafrika. Zwei Jahre sah sie Papa Peter, Mama Dudu und Phemelo wegen der Pandemie nicht, bis es im Sommer endlich zu einem einzigen Besuch bekam.

"Ich weiß nicht, wann ich meine Liebsten das nächste Mal sehe", fragte sie sich damals. Und diese Frage steht nun wieder im Raum! Aber nicht nur das bricht ihr das Herz: Gerade durfte sie nicht nach Großbritannien einreisen, um in der Jury von "Strictly Come Dancing" zu sitzen – obwohl sie dreifach geimpft ist! "Meine Zertifikate werden dort nicht anerkannt. Ich bin traurig, wütend und enttäuscht", so Motsi verzweifelt.

Das passiert wirklich hinter den Kulissen von "Let's Dance":

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)