Vanessa Mai & Florian Silbereisen: Sie kann ihre Gefühle nicht mehr verbergen!

In einer TV-Dokumentation gibt Vanessa Mai erstmals Einblicke, welchen Zwängen sie sich hinter den Kulissen der großen Samstagabend-Shows beugen musste …

Florian Silbereisen und Vanessa Mai
Foto: IMAGO / osnapix

Was für viele Schlagerstars die größte Ehre ist, wurde für Vanessa Mai zum blanken Horrortrip! Gerade lief Florian Silbereisens 100. Show "Das große Schlagerjubiläum" im Ersten. Vanessa war kein Teil der bunten Glitzer-Gala – lieferte am gleichen Abend aber noch im ersten Teil ihrer TV-Doku "Mai time is now" schockierende Einblicke, wie es wirklich zugeht in der Sendung. Für sie steht fest: Nie wieder Silbereisen!

Bittere Abrechnung mit Flori

Drei Jahre lang war die Schwäbin Stammgast in Floris Shows. 2018 zog sie die Reißleine, wollte nicht mehr Teil sein der heilen ARD-Schlagerwelt, in der jedes noch so kleinste Detail inszeniert wird. "Gefühlt war ich in jeder seiner Sendungen Gast", erinnert sich die Sängerin in der Dokumentation. "Von Show zu Show gingen jedoch meine Vorstellungen und die der Produktion mehr und mehr auseinander." Michael Jürgens, umstrittener Produzent und Erfinder der Show, gab genauestens vor, wie alles abzulaufen habe, um dabei sein zu dürfen. Zunächst spielte die damals Anfang 20-Jährige noch mit in der Fake-Welt: Natürlich wusste sie im Vorfeld vom Auftritt ihrer Eltern in Floris Sommer-Show im Juli 2015. Dennoch tat sie überrascht und ließ dicke Tränen kullern – ganz nach Vorgabe. Vanessa nickte auch ab, im süßen Minikleidchen in einem Zauberwald zu performen, obwohl sie lieber zerrissene Jeans und bauchfreies Top getragen hätte.

Vanessa hat die Nase voll

Irgendwann wurden ihr die Bevormundungen und Predigten von Jürgens zu viel, das Korsett zu eng. "Ich werde nicht mehr meine Eltern einladen, weinen oder meinen Hund auf die Bühne holen", schreit sie ihren Ehemann und Manager Andreas Ferber in der Doku an. "Ich setze mich nicht mit Michael Jürgens an einen Tisch. Tu mir das nicht an. Jürgens ist für mich durch!" Wumms! Was für eine bittere Abrechnung, auch mit Florian Silbereisen! Damals glaubte Ferber noch fest daran, dass der Jürgens-Silbereisen-Weg der richtige sei. "Irgendwann musst du deine Karriere beenden, weil du zu viele Leute verprellt hast", kontert Ferber im Streit. "Aber dann musst du dafür selbst die Verantwortung übernehmen."

Vanessa übernahm die Verantwortung, setzte ihren Willen durch. Heute veröffentlicht sie ihre Musik ohne den Rückenwind der großen Samstagabendshow. Sie bereut nichts: "Endlich kann ich alles so machen, wie ich es will. Ich werde mich nie wieder derart bevormunden lassen!"

Alles über Stars und Sternchen sowie noch mehr exklusive Geschichten gibt es in der neuen "Closer"! Jeden Mittwoch am Kiosk erhältlich!

Was läuft da wirklich zwischen Vanessa Mai und dem Sohn von Hans Sigl?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)