California-Diät von Gwyneth Paltrow: Schlanke Taille in zehn Tagen!

Schauspielerin Gwyneth Paltrow gilt in Hollywood als echter Body-Guru. Ihre neueste Ernährungsmethode verspricht eine schlankere Taille in nur zehn Tagen!

California-Diät von Gwyneth Paltrow: Schlanke Taille in zehn Tagen!
Foto: Getty Images

Clean Eating, Makrobiotik oder vegan - Gwyneth Paltrow hat schon unzählige Ernährungs-Trends und Diäten ausprobiert. Jetzt ist sie bei einer Methode angekommen, die sie wirklich überzeugt: die California-Diät!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Merch #tracyandersonmethod

Ein Beitrag geteilt von Gwyneth Paltrow (@gwynethpaltrow) am

 

So funktioniert die California-Diät

Die California-Diät besteht aus drei Phasen: Detox, Body-Goal erreichen und Gewicht halten. Auf den Teller kommen dabei jede Menge frische Früchte, wenig Fleisch, gesunde Ballaststoffe und nur gesunde Fette. Doch neben den gesunden Mahlzeiten geht es um mehr: nämlich den kalifornischen Lifestyle und das positive Lebensgefühl, das Kalifornierinnen wie Gwyneth verinnerlicht haben. Und dazu zählt natürlich auch viel Bewegung. Gwyneth weiß: "Es ist so wichtig, Sport in dein Leben einzubinden. Es sollte wie Zähneputzen sein – einfach etwas, was du jeden Tag machst." Mit dieser Einstellung hält die 1,75 Meter große Blondine ihr Wohlfühlgewicht von rund 60 Kilo.

Und auch bei uns sollten nach zehn Tagen bereits erste Ergebnisse zu sehen sein, verspricht Gwyneth. Klingt verlockend, oder?

Pamela Reif: Hier verrät sie uns drei ultimative Fitness-Tipps!
 

Pamela Reif: Drei Fitness-Tipps für nachhaltigen Erfolg

Und so funktioniert es:

Gwyneths Ernährungs-Plan:

Frühstück

Phase 1: Zwei Scheiben Vollkorntoast mit Rührei.

Phase 2: Haferflocken mit einer Tasse Milch und Erdbeeren.

Phase 3: Eine Scheibe Vollkorntoast mit zwei Esslöffeln Erdnussbutter bestrichen.

Mittag

Phase 1: Poké-Bowl mit Lachs in einer Chili-Sesam-Marinade, Radieschen, Tomaten und Blattgemüse.

Phase 2: Kichererbsen und Wildreis-Salat, dazu Apfelschnitze und Sellerie-Sticks mit Hummus-Dip.

Phase 3: Mango-Scampi-Salat mit Avocado, Blattgemüse und Quinoa. Dazu ein Koriander-Joghurt-Dressing.

Abend

Phase 1: Gegrilltes Hühnchen mit Vollkornpasta, Tomaten und grünem Gemüse.

Phase 2: Lachs auf braunem Reis mit einem Spritzer Zitrone. Dazu nach Belieben ein Glas Wein.

Phase 3: Schweinekoteletts mit Gemüse und einem Stück Obst nach Wahl. Dazu nach Belieben ein Glas Wein.

Snack

Phase 1: x

Phase 2: x

Phase 3: Vollkornpita mit einem Zaziki-Dip.

So funktionieren die Phasen:

Phase 1: Detox

Der erste Teil der Diät besteht darin, möglichst schnell möglichst viel Zucker und Industrie-Produkte aus dem Ernährungsplan zu werfen und damit so viel Gewicht wie möglich zu verlieren. Das Frühstück sollte jetzt zu 25 Prozent aus Vollkorn und zu 75 Prozent aus Proteinen bestehen. Das Mittagessen aus 40 Prozent Proteinen und 60 Prozent Gemüse. Das Dinner sollte 20 Prozent Cerealien, 30 Prozent Proteine und 50 Prozent Gemüse beinhalten.

Phase 2: Body-Goal erreichen

Diese Phase hilft, das endgültige Gewichtsverlustziel zu erreichen. Sie kann über mehrere Wochen andauern. Das Frühstück sollte weiterhin aus 25 Prozent Vollkorn und 75 Prozent Proteinen bestehen, Lunch und Dinner enthalten nun 25 Prozent Proteine, 25 Prozent Obst, 25 Prozent Gemüse und 25 Prozent Körner. In dieser Phase ist es in Ordnung, auch mal ein kleines Stück dunkle Schokolade (mindestens 75 Prozent Kakao-Anteil) zu naschen oder ein kleines Glas Wein zu trinken.

Phase 3: Gewicht halten

Nun geht es darum, nicht dem Jo-Jo-Effekt zu verfallen. Der Ernährungsplan aus Phase zwei sollte deshalb beibehalten werden. Erlaubt sind ab sofort aber auch leichte Snacks und kleine Desserts.

Wow! Mit der Rührei-Diät purzeln die Pfunde: