Helene Fischer und Thomas Seitel: Traurige Gewissheit hat sich bestätigt

Seit Helene Fischer und Thomas Seitel zusammengekommen sind, hat sich vieles geändert. Kommt jetzt das böse Erwachen?

Helene Fischer: Eiskalt abserviert
Foto: GettyImages

Erst war es nur ein Gedanke, ein leise keimender Verdacht:  Arbeiten sah man Thomas Seitel seit Bekanntwerden der Beziehung zu Helene Fischer kaum noch. Dafür gab es Reisen, teure Urlaube: in Österreich, in Südafrika…  Und nun ist aus dem Verdacht traurige Gewissheit geworden – und ausgerechnet der Vater von Thomas Seitel hat es in einem Interview verraten!

„Mein Sohn hat seine beruflichen Belange jetzt erst mal zurückgestellt“, plaudert Günter Seitel fröhlich aus. Um mehr Zeit für Helene zu haben. Mehr Zeit, als Helenes Ex Florian Silbereisen (37), der ja als gefragter Moderator, Schauspieler und Sänger immer sehr fleißig ist, je für seine Freundin hatte… 

 

Helene Fischer und Thomas Seitel leben zurückgezogen

Thomas Seitel genießt das süße Leben an Helenes Seite offenbar in vollen Zügen. Es scheint ja auch ein wirklich schönes Leben zu sein. Auch für Sport zwischendurch, um weiter in Form zu bleiben, sollte genug Zeit sein.

Helene Fischer: Hochzeit und Baby?
 

Helene Fischer: Jaa, doppelte Jubel-News!

Aber ob Helene Fischer so ein Leben wirklich gefällt? Jetzt vielleicht noch. Es ist ja auch schön, wenn jemand da ist, sich kümmert, immer Zeit hat. Man fühlt sich umsorgt, geliebt. Bis zu dem Moment, wo es seltsam wird... Hoffentlich kommt dieser Moment für Helene nicht erst dann, wenn es zu spät ist…