Influencerin Citamaass: Gemeiner Netz-Hass! So geht sie heute damit um...

Als Influencerin ist Citamaass es gewöhnt, auch einmal mit negativen Kommentaren konfrontiert zu werden. In der Vergangenheit gingen Hater jedoch so weit, dass sie ihr unter anderem eine Totgeburt wünschten. Zu viel für die 36-Jährige! Uns verriet sie exklusiv, wie sie heute mit Netz-Hass umgeht.

Citamaass
Foto: Reichert + Communications
Auf Pinterest merken

Influencerin Felicita Maaß aka Citamaass hat Grund zur Freude - sie brachte gerade erst ihre neue Duft-Kollektion ihrer Marke "CLUB NOÉ" heraus und präsentiert diese stolz ihrer 398 000 Follower großen Community. Doch nicht alle scheinen ihr den Erfolg zu gönnen. Bereits in der Vergangenheit wurde die 36-Jährige mit gemeinem Netz-Hass konfrontiert. 2022 brachte ein Hater das Fass jedoch zum Überlaufen und wünschte der damals schwangeren Cita eine Totgeburt. Unter Tränen meldete sich die werdende Mutter damals im Netz zu Wort: "Nennt mich fett, hässlich oder sonst was, aber bei sowas setzt mein Verstand aus". Wie geht Cita heute mit solchen bösen Nachrichten um? Uns hat sie es exklusiv verraten.

Citamaass: So steht sie heute zu Netz-Hass

Ein Jahr nach dem bitterbösen Kommentar auf Social Media haben wir mit Citamaass gesprochen. Im InTouch Online-Exklusivinterview ließ sie uns jetzt wissen, wie sie heute mit Netz-Hass umgeht: "Es ist wichtig zu erkennen, dass negativer Online-Hass Realität ist, aber er sollte nicht die Freude und Leidenschaft in deinem Leben übertünchen. Der Fokus sollte immer auf dem positiven Einfluss liegen, den du auf deine Community hast, und darauf, wie du weiterhin wertvolle Inhalte teilen kannst."

Citamaass: Darin findet sie Ruhe in stressigen Momenten

Uns gesteht Citamaass: "Ganz offen gesagt, lasse ich mich manchmal von verschiedenen Faktoren zu schnell stressen. Doch durch die Unterstützung meiner Familie und meiner Freunde habe ich sozusagen einen festen 'Anker' in meinem Leben, der mir hilft, wieder zu erden und mich zu entspannen."

Wenn es hart auf hart kommt, distanziert sich Cita auch gerne einmal von den sozialen Medien und findet dann Ruhe in den schönen Dingen des Lebens. Uns verriet sie, was sie in solchen Momenten dann noch herunterbringt: "Außerdem liebe ich es, gemeinsam mit David und Louis an die Ostsee zu fahren, denn dieser Ort ermöglicht es mir, vollkommen zur Ruhe zu kommen. Ganz klar, ich verstehe, dass nicht jeder die Möglichkeit hat oder sich leisten kann, an einen ruhigen Ort zu reisen. In solchen Fällen empfehle ich bewährte Methoden wie Hobbys, das Hören von Musik, Unternehmungen mit Freunden oder aber einfach eine wohlriechende Duftkerze aus meiner Kollektion anzuzünden. Diese einfachen, aber wirkungsvollen Wege können genauso dazu beitragen, Stress abzubauen und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern."

Ähnliche Artikel

Auch Bill und Tom Kaulitz waren in ihrer Karriere-Laufbahn im wieder bösen Stimmen ausgesetzt. Wie sehr sich die Zwillinge im Laufe der Zeit verändert haben, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quelle

  • InTouch Online

IT6