Jörg Pilawa: Unheilbar krank? Heimliches Leiden enthüllt

InTouch Redaktion
Jörn Pilawa kann seine Tränen nicht zurückhalten
Foto: GettyImages

Damit hatte wohl niemand gerechnet! Moderator Jörg Pilawa sprach erstmal über sein schweres Leiden...

Sie sitzen stundenlang vor dem Computer, informieren sich über alle Krankheiten. Sie gehen unzählige Male zu Vorsorgeuntersuchungen - aus Furcht um ihre Gesundheit. Und wenn das Herz mal schneller schlägt, haben sie gleich Angst vor einem Infarkt. Rund 800.000 Menschen in Deutschland glauben, an einer Krankheiten zu leiden, spüren sämtlich Symptome - aber sie sind kerngesund. Einer davon ist Jörg Pilawa.

Jörg Pilawa: Schock-Diagnose für seine kleine Tochter!
 

Jörg Pilawa: "Viele Familien zerbrechen an so einer Diagnose"

In seiner Talkshow "Riverboat" machte er jetzt ein erschütterndes Geständnis. "Ich bin Hypochonder durch und durch. Ich darf davon gar nicht anfangen. Ich sehe eine Arztserie - und dann bin ich krank." Das Publikum reagierte eher belustigt als schockiert. Aber genau das ist das Problem! Eingebildete Kranke werden von ihrer Umwelt meist gar nicht ernst genommen. Dabei leiden sie unter einer schweren psychischen Störung, die nicht heilbar ist. Sie beobachten ihren Körper genau und kreisen gedanklich ständig um ihre Wehwehchen. Manche enden im Wahn. Lediglich eine Therapie kann dem Gepeinigten etwas Linderung verschaffen.

 

Jörg Pilawa findet Halt bei seiner Frau

Hypochonder sind oft sehr sensible Menschen - genau wie Jörg Pilawa. Erst kürzlich gestand er, bei jeder Kleinigkeit in Tränen auszubrechen. Oft ist der Auslöser für Hypochondrie aber der Verlust eines geliebten Menschen. Der Hamburger war 16 Jahre alt, als sein Vater Joachim die Diagnose Gehirntumor bekam. Am Ende pflegten er, seine Mutter Ingrid und Schwester Annette den Vater bis zum Tod im Haus. Der Auslöser für Jörg Pilawas Krankheit?

Noch heute scheint er den Verlust nicht überwunden zu haben, er spricht oft darüber. Mit Anfang 20 studierte er einige Semester Medizin. Au Sorge um seine Gesundheit? Wirklich zur Ruhe kommt der vierfache Familienvater wohl nur im Urlaub auf seiner einsamen Insel in Kanada. Hier gibt es keinen Strom, kein Internet - und keine Ärzte.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken