Ludwig Hofmaier: So lebt der Kult-Händler von „Bares für Rares“ privat

Bei „Bares für Rares“ feilt Ludwig Hofmaier nicht nur gekonnt um Antiquitäten-Schätze, sondern gilt auch als der absolute Publikumsliebling. Umso brennender interessiert seine treuen Anhänger, wie Händler Lucki und seine Ehefrau privat hinter den Kulissen der ZDF-Sendung leben.

Ludwig Hofmaier bei Bares für Rares
Bei "Bares für Rares" hat Ludwig "Lucki" Hofmaier mit seinem Charme längst die Herzen der Zuschauer erobert Foto: ZDF/Frank Hempel
  • Geburtsdatum: 08. Dezember 1941

  • Sternzeichen: Schütze

  • Geburtsort: Saal an der Donau

  • Haarfarbe: Grau

  • Größe: 155 cm

Im Oktober 2019 blutete treuen Anhängern von „Bares für Rares“ das Herz. Ausgerechnet Händler-Urgestein Ludwig Hofmaier alias Handstand-Lucki sprach über seinen nahenden Abschied von dem kultigen TV-Format, das er längst sein Zuhause nennt. Seit nunmehr sieben Jahren begeistert der Mann mit den knallbunten Hemden nicht nur Moderator Horst Lichter, sondern auch das ZDF-Publikum mit seinem Charme und seinem unanfechtbaren Know-How über Antiquitäten. Doch auch Luckis Zukunft nach "Bares für Rares" birgt Überraschungen! Statt seinen wohlverdienten Ruhestand zu genießen, stellt sich der Endsiebziger einer ganz neuen Herausforderung.

Ludwig Hofmaier: Auf Handstand lief der ehemalige Turner zum Papst

Geboren wurde Ludwig Hofmaier in einer Großfamilie im tiefsten Bayern. Hinter dem heute 78-Jährigen liegt eine bewegte Vergangenheit. Denn Lucki ist nicht nur ein bewanderter Antiquitätenspezialist, sondern sorgte bereits in den 60er Jahren als Profi-Sportler für Schlagzeilen. Sechsmal gewann Ludwig Hofmaier die Oberpfälzische Meisterschaft im Kunstturnen. Obendrein schmückt der Titel als Deutscher Meister im Geräteturnen die Vita des Rentners.

Nicht zuletzt seine Handstand-Künste verschafften dem 1,55 Meter kleinen Bayern 1967 eine Audienz mit dem Papst höchstpersönlich. So wanderte Ludwig Hofmaier auf Händen von Regensburg bis nach Rom und legte dabei sage und schreibe 1070 Kilometer zurück. Eine Glanzleistung, die Handstand-Lucki sogar den Segen des damaligen Papstes Paul VI einbrachte. Nach dem Ende seiner Sportkarriere suchte sich der Tausendsassa eine neue Herausforderung in der Gastronomie und gründete drei eigene Lokale und eine Diskothek in Regensburg.

Ludwig Hofmaier & Ehefrau: Beinah verunglückt im Wohnmobil

Trotz aller Erfolge ließ der passionierte Antiquitätensammler sowohl den Sport als auch die Gastronomie irgendwann hinter sich und widmete sich seiner größten Leidenschaft: dem Trödel! Seit 2013 ist Ludwig Hofmaier ein fester Bestandteil des Händler-Teams von "Bares für Rares" auf ZDF. Für Lucki ist es nicht der erste Fernsehauftritt, denn er spielte bereits 1966 die Hauptrolle in "Play Harlekin". Nicht nur Horst Lichter als Moderator ist begeistert von seiner Leichtigkeit - mal tanzt er auf dem Tisch, mal feiert er kuriose Schätze - sondern auch die Publikumsherzen hat die bayrische Frohnatur im Sturm erobert. Zwar besitzt der kultige Antiquitäten-Händler bis heute keinen eigenen Laden, doch mit seinem Wohnmobil macht er die Flohmärkte der Republik unsicher. Immer mit von der Partie ist dabei seine Ehefrau, denn Lucki Hofmaier ist bereits seit 1970 glücklich vergeben.

Im Mai 2019 kostete seine Reiseleidenschaft den Trödel-Händler fast das Leben. Zum damaligen Zeitpunkt war Ludwig Hofmaier gemeinsam mit seiner Frau auf der Autobahn 8 unterwegs, als das Wohnmobil plötzlich Feuer fing. „Als ich die Autobahn bergab gefahren bin, gingen meine Bremsen plötzlich nicht mehr“ erzählte der Händler später über den wohl schrecklichsten Moment seines Lebens. Doch Lucki handelte wie gewohnt äußerst besonnen und lenkte den Wagen schnellstmöglich auf einen Rastplatz. Nachdem Hofmaier und seine Frau ausgestiegen waren, explodierte das Fahrzeug. Glück im Unglück: Zwar blieben die beiden unversehrt, doch seine wertvollen Schätze waren hinüber.

"Bares für Rares"-Ludwig: Was macht der Publikumsliebling des ZDF zukünftig?

Früher machte der Bayerische Meister mit seinen athletischen Künsten von sich reden, doch die Zeiten haben sich geändert. Fast 80 Jahre hat Ludwig Hofmaier heute auf dem Buckel und auch gesundheitlich macht sich sein umtriebiges Leben langsam bemerkbar. Zwei Schlaganfälle und ein Herzinfarkt sind nicht spurlos an dem Trödel-Händler vorbeigegangen. Zum Leidwesen seiner treuen Anhänger möchte sich Ludwig nach dem Auslaufen seines Vertrages bei „Bares für Rares“ im Jahr 2024 endgültig von der Sendung auf ZDF verabschieden. Wer nun aber denkt, dass der Rentner zukünftig seinen verdienten Ruhestand genießen möchte, der irrt sich gewaltig. Mit seinem brandneuen Wohnmobil plant Hofmaier weiterhin die Flohmärkte der Republik abzugrasen, denn ein Leben ohne Trödel würde für den Antiquitäten-König wirklich keinen Sinn machen.

Ob Julian Schmitz-Avila, Walter Lehnertz oder Susanne Steiger, hier seht ihr alle Händler und Experten von "Bares für Rares" auf einen Blick:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.