intouch wird geladen...

Wolfgang Pauritsch: So lebt der „Bares für Rares“-Star privat

Bei „Bares für Rares“ begeistert Wolfgang Pauritsch mit seinem Blick für wertvolle Schätze das ZDF-Publikum, doch seine Vergangenheit offenbart Überraschendes. Sein wahres Gesicht kennt nur seine Frau. Welche Geheimnisse verbirgt der österreichische Antiquitätenhändler?

Bares für Rares-Händler Wolfgang Pauritsch
Ob privat oder beruflich: "Bares für Rares"-Händler Wolfgang Pauritsch ist nichts in den Schoß gefallen ZDF/Guido Engels
  • Geburtsdatum: 13. Februar 1972
  • Sternzeichen: Wassermann
  • Geburtsort: Innsbruck, Österreich
  • Haarfarbe: Braun
  • Augenfarbe: Braun
  • Familienstand: Verheiratet

Chauffeur, Schlosser, Installateur, Hundeführer, Detektiv, Wachmann - nicht immer in seinem Leben verkaufte Wolfgang Pauritsch Antiquitäten. Der gebürtige Österreicher aus Innsbruck ist ein wahrer Tausendsassa. Während seinen Kollegen bei „Bares für Rares“ das Handeln und Feilschen in die Wiege gelegt wurde, musste der Kult-Händler für seinen Traum hart arbeiten. Heute hat Wolfgang Pauritsch die schweren Schicksalsschläge überwunden und kann gemeinsam mit seiner Frau nach vorne blicken. Doch welche Überraschungen bringt seine Vergangenheit zutage?

Wolfgang Pauritsch: Vom Chauffeur zum Antiquitätenhändler

Heute hat es sich Wolfgang Pauritsch auf dem Händler-Podest neben seinen Kollegen Ludwig Hofmaier und Fabian Kahl gemütlich gemacht, doch der Weg dahin war weit. Schon als Kind musste der 1972 in Innsbruck geborene Händler einige schwere Schicksalsschläge verkraften. Ein fehlender Vater und die ständig wechselnden Jobs seiner Mutter ließen Wolfgang Pauritsch bei seinen Großeltern aufwachsen. Aufgrund schlechter Jobaussichten verließ er bereits mit 20 Jahren die Südsteiermark gen Deutschland. Statt seines Wunschstudiums in Kunstgeschichte, hielt er sich hier mit wechselnden Jobs über Wasser. So arbeitete der österreichische Zuwanderer als Chauffeur, Schlosser, Installateur, Nachtwärter, Detektiv und zuletzt Wachmann in einem Auktionshaus in München. Doch dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Als ein Auktionator erkrankte, ergriff Wolfgang Pauritsch die Chance seines Lebens und stellte seine Fähigkeiten als Vertretung unter Beweis. Der kunstbegeisterte Österreicher machte seinen Job so gut, dass er glatt eine Festanstellung erhielt. Seit 2007 darf sich Wolfgang Pauritsch offiziell über den Titel als bestellter Auktionator freuen.

Ein Überfall auf sein Geschäft bedrohte Wolfgang Pauritsch' Existenz

Mit viel Fleiß, einem Studium in Kunstgeschichte und einer Handvoll Glück hat sich Wolfgang Pauritsch heute seinen Traum von einem Leben als renommierter Antiquitätenhändler verwirklicht. Bereits seit Mitte der 90er betreibt er zwei Trödel-Läden im Allgäu. Umso härter traf den Jungunternehmer 1996 ein Überfall auf sein geliebtes Geschäft. Unzulängliche Sicherheitsmaßnahmen und eine fehlende Versicherung sorgten dafür, dass Wolfgang Pauritsch mit nur 24 Jahren auf einem Schuldenberg von 150.000 Mark saß. Doch wieder mal bewies der fleißige Händler seinen Ehrgeiz und befreite sich aus eigener Kraft aus der fiesen Lage. "Nach exakt einem Jahr, im Februar 1997, habe ich die letzte Rate von 500 Mark überwiesen“ verrät er dem "Stern". Mittlerweile hat er sich von den Strapazen seiner Vergangenheit erholt und leitet gemeinsam mit der Diamantengutachterin Andrea Härig-Horn den Laden „Antony’s Kunst- und Auktionshaus“, dessen Schwerpunkt auf Uhren, Gemälden und Skulpturen liegt. So wurden auch Horst Lichter und sein Team vom ZDF 2013 auf den ungewöhnlichen Werdegang des Österreichers aufmerksam und holten ihn ins Händler-Team von "Bares für Rares".

View this post on Instagram

Sonntagsrückblick

A post shared by Wolfgang Pauritsch (@wolfgangpauritsch) on

Wolfgang Pauritsch: Seine Frau Rebecca ist sein größtes Geheimnis

Seine Beliebtheit als Händler in der kultigen Trödelshow sorgt inzwischen dafür, dass Wolfgang Pauritsch kaum unbemerkt einen Flohmarkt besuchen kann. Insbesondere sein Expertenwissen steht dabei hoch im Kurs: „Die 30-Euro-Vase, die ich mir näher anschaue, kostet danach 100. Weil: Wenn ich die in die Hand nehme, muss die ja was Besonderes sein.“ Doch seine Bekanntheit hat auch Schattenseiten. So schirmt der TV-Star sein Privatleben stets von der Öffentlichkeit ab. Bereits 2010 heiratete Wolfgang Pauritsch seine langjährige Freundin Rebecca. Seither hat sich im Leben des glücklichen Ehepaares vieles verändert. Gemeinsame öffentliche Auftritte sind unmöglich geworden: „Ich schotte meine Frau ab, weil ich ihr bestimmte Erfahrungen ersparen möchte. Es ist nicht immer lustig, überall angesprochen zu werden.“ Gemeinsam leben Wolfgang Pauritsch und seine Frau im schönen Allgäu. Das Geheimrezept ihrer langen Ehe ist ganz simpel: "Sie lässt mich schalten und walten, wie ich will. Umgekehrt lasse ich aber auch ihr alle Freiheiten, wenn sie sich etwas wünscht." Nach einer schweren Vergangenheit scheint der Trödelstar endlich sein Glück im Leben gefunden zu haben.

Seit Jahren moderiert er "Bares für Rares", und jetzt DAS:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';