Menowin Fröhlich: Aus der Entzugsklinik wandert er in den Bau

Endstation Gefängnis! Das blüht nun dem Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich - mal wieder...

Menowin Fröhlich
Foto: Getty Images / Sascha Steinbach
Auf Pinterest merken

Für Menowin Fröhlich steht gerade alles auf dem Spiel! Der Sänger soll Medienberichten zufolge verhaftet worden sein. Doch was ist geschehen?

"DSDS"-Star Menowin Fröhlich: Ihm droht eine Haftstrafe!

Eigentlich wollte Menowin Fröhlich sein Leben komplett umkrempeln. Mitte Juli begab sich der Skandal-Sänger in einen gerichtlich angeordneten Drogenentzug auf Schloss Falkenhof in Hessen. Nun sollte alles besser werden. Doch davon kann gerade keine Rede sein! Denn ausgerechnet in der Therapie-Klinik wurde Menowin Fröhlich von der Polizei abgeholt und verhaftet, wie "BILD" aus Justizkreisen erfahren haben will.

Der Grund für die Verhaftung soll in einem älteren Gerichtsverfahren aus Darmstadt liegen. Dort wurde eine auf Bewährung ausgesetzte Strafe aus dem Jahr 2016 widerrufen. Damals war der Sänger wegen Fahrens ohne Führerschein zu sechs Monaten Haftstrafe verurteilt. Nun soll er vier Monate Reststrafe nachholen. Diese Entscheidung sei wohl gefallen, da Menowin Fröhlich trotz seiner Verurteilung erneut auffällig geworden sei. Somit droht ihm auch, dass eine weitere auf Bewährung erlassene Strafe widerrufen und eine Haftstrafe angeordnet wird. Dann müsste der ehemalige Bohlen-Schützling insgesamt 18 Monate im Bau einsitzen.

Diese Entscheidung sorgt nicht nur bei der Familie von Menowin für Empörung. Auch sein Strafverteidiger ist entsetzt, wie er gegenüber "BILD" verriet: "Mein Mandant machte in einer Einrichtung eine Therapie, da er Straftaten in der Vergangenheit aufgrund seiner Drogenabhängigkeit begangen hat. Es gilt der Grundsatz: Therapie statt Strafe."

Ob es wirklich zu einer Haftstrafe von 18 Monaten kommen wird, werden die nächsten Tage zeigen. Für seine Frau und Kinder ein echter Jammer...