Queen Elizabeth: Dramatischer Zusammenbruch wegen Prinz Harry

Sie gehört zu den stärksten Frauen unserer Zeit. Aber auch eine Königin Elizabeth ist irgendwann am Ende ihrer Kräfte. Und dieses Irgendwann scheint jetzt zu sein. Noch nie hat man so oft gehört, dass es der Queen nicht gut geht. Sie benutzt immer häufiger einen Gehstock, erkrankte gerade erst mit 95 Jahren an Corona und sagte in den letzten Wochen immer wieder Termine ab.

Queen Elizabeth
Foto: Imago

Auch solche, die für sie eine Herzensangelegenheit sind, wie der Gedenkgottesdienst zur Feier des Commonwealth. Die Königin wird immer schwächer. Und die ganze Welt hält den Atem an …

Nur einer haut immer noch weiter drauf. Und das ist ausgerechnet ihr Enkel Prinz Harry (37). Was er sich in den letzten zwei Jahren geleistet hat, ist unfassbar. Und für die Queen so belastend, dass sie sogar einen Zusammenbruch erlitten haben soll. Ein Palastkenner zu "Das Neue Blatt": "Elizabeth wird demnächst 96 Jahre alt. Natürlich ist sie in solch einem hohen Alter nicht mehr so belastbar. Doch der Kummer, den Harry ihr bereitet, hat ihr mehr zugesetzt, als man es erwartet hätte." Sie soll momentan selbst zu schwach sein, um mit ihren geliebten Corgies draußen spazieren zu gehen.

Auch interessant

Das Herz der Königin blutet

Was jetzt wieder passiert ist: Am 29. März findet in der Londoner Westminster Abbey ein Gedenkgottesdienst zu Ehren des verstorbenen Prinz Philip († 99) statt. Ein schwerer Gang für Elizabeth. Für die Monarchin soll es daher zunächst ein Lichtblick gewesen sein, bei dieser Gelegenheit endlich ihre Urenkelin Lilibet (9 Monate) kennenzulernen und Archie (2) wiederzusehen. Doch ein Sprecher von Harry ließ verlauten: "Der Herzog wird Ende März nicht nach Großbritannien zurückkehren, hofft aber, seine Großmutter so bald wie möglich besuchen zu können." Warum er abgesagt hat, erklärt er nicht. Die lange Anreise oder Sicherheitsbedenken können nicht der Grund sein, denn Harry hat andere Reisepläne: Nur zwei Wochen später wird der Prinz in die Niederlande reisen, um bei den "Invictus Games" dabei zu sein. Er ist Schirmherr der Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten.

Harry sagt seiner Großmutter ab, aber nach Holland kann er reisen? Was für ein Affront gegen die Königin! Auf welcher Strecke ist Harry bloß das Herz verloren gegangen? Denkt er denn gar nicht an seine Oma, sondern immer nur an sich? Wie schäbig.

Nicht nur Harry sorgt aktuell für reichlich Wirbel im Königshaus:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link