Queen Elizabeth: Sie und der Handwerker - Palast-Insider packt aus!

Wie nun ein Insider des britischen Palastes verrät, kam es zwischen Queen Elizabeth und einem Handwerker im königlichen Palast zu einem besonderen Zusammentreffen. Die genaue Anekdote kam jetzt in „Geheimnisse der königlichen Paläste“ ans Licht.

Queen Elizabeth
Foto: IMAGO / i Images

Die Queen bewies noch einmal aufs Neue, dass sie einen Sinn für Humor hat. Obwohl sich um die britische, royale Familie immer wieder viele Geschichten und Gerüchte drehen, sorgt eine solche Anekdote definitiv mal wieder für Schmunzeln. In der Doku "Geheimnisse der königlichen Paläste" kam nun an Licht, was sich zwischen Queen Elizabeth und einem Handwerker, der im britischen Palast einen Schreibtisch reparierte, abgespielt hat.

Queen Elizabeth: Unhöflichkeit bringt sie nicht aus dem Konzept

Hofpolsterer Kevin Andrews plauderte nun in der Doku "Geheimnisse der königlichen Paläste" aus dem royalen Nähkästchen. Laut ihm hat sich die besondere Begegnung zwischen Queen Elizabeth und dem Handwerker in den königlichen Hallen der Queen abgespielt. Der Handwerker war gerade dabei einen Schreibtisch auseinanderzubauen, als er von einer Frauenstimme gefragt worden wäre, ob er eine Tasse Tee möchte. Nichtsahnend bläffte er die Fragende an "Ja, in einem Becher. Zwei Stück Zucker. Bauarbeiter-Tee. Ich will nicht diesen Unsinn, den ich das letzte Mal hatte, als ich hier war – all das feine Porzellan und den Untertassen-Kram". Durch seine verdeckte Sicht hinter dem Schreibtisch war für ihn jedoch nicht ersichtlich, mit wem er da in diesem schroffen Ton überhaupt sprach. Denn es handelte sich dabei um keine geringere als Queen Elizabeth höchstpersönlich.

Sie ist sich nicht zu schade - die Queen serviert "Bauarbeiter-Tee"

Ohne Widerrede erfüllte das royale Oberhaupt dem Handwerker seinen Wunsch und servierte ihm, wie gewünscht, seinen "Bauarbeiter-Tee" - zwei Stück Zucker, kein Untertassen-Kram. Erst als sie ihn gutmütig wissen ließ, dass sein Tee auf dem Tisch stünde, bemerkte der Handwerker sein Fauxpas, wie der Insider Kevin Andrews nun berichtete: "Erst dann schaute der Mann hoch und sah, wie die Queen den Raum verließ." Upps, damit hätte er wohl nicht gerechnet. Tja, die Queen ist eben immer für eine Überraschung gut und sich auch nicht zu schade, ihren Angestellten selbst ihren Tee zu servieren. So ein kleiner Spaß am Rande versüßt einer vielbeschäftigten Dame, wie ihr, gewiss den stressigen, royalen Alltag.

Auch Charlène von Monaco, könnte mal wieder einen Grund zur Freude vertragen. Aktuell steht Berichten zu Folge nämlich gar nicht gut um die Monegassin und ihre fürstliche Familie. Mehr dazu erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link