Anna Sorokin: So scheffelt die Fake-Erbin im Gefängnis ordentlich Kohle!

Auch im Gefängnis kann es Hochstaplerin Anna Sorokin nicht lassen. So verdient sie jetzt aus dem Knast heraus ihr Geld.

Anna Sorokin
Foto: TIMOTHY A. CLARY/AFP via Getty Images

Mit der Netflix-Serie "Inventing Anna" wurde der Fall "Anna Delvey" rund um die Hochstaplerin Anna Sorokin weltberühmt. Die Russin, die in Deutschland aufwuchs, führte mit einer cleveren Masche die Upper Class New Yorks hinters Licht und gab sich als millionenschwere Erbin aus, die sie nie war. Jetzt muss sie für den jahrelangen Schwindel bezahlen und wanderte wegen Betrugs für mindestens vier Jahren ins Gefängnis. Doch selbst da weiß sie, wie man Kohle scheffelt.

Anna Sorokin: Damit verdient sie jetzt ihr Geld!

Der Bild zu Folge, soll die Fake-Hotelerbin hinter Gittern ihre kreative Ader entdeckt haben. Anna Delvey aka Anna Sorokin begann im Gefängnis damit, Zeichnungen zu erstellen, die sie entweder selbst beim Sonnen im Gefängnis-Hof zeigen oder in einem roten Kleid mit der provokanten Aufforderung, ihr Bitcoins zukommen zu lassen. Aber natürlich hat sie ihre Vorliebe fürs Zeichnen nicht einfach spaßeshalber entdeckt, nein, sie wäre ja nicht Anna Sorokin, wenn sie keinen finanziellen Nutzen aus ihren "Kunstwerken" schöpfen wöllte. Denn wer sich Besitzer eines "Orignial Sorokin" nennen will, muss ganz schön blättern.

Für eine ihrer Zeichnungen soll Anna schlappe 10.000 Dollar verlangen, was umgerechnet rund 9.100 Euro entspricht! Ganz schön happig...doch nicht nur Anna selbst ist von ihrem Talent überzeugt. Auch Promi-Spross Noah Becker konnte die Nachwuchs-Künstlerin schon für sich gewinnen. Gemeinsam mit dem Sohn von Boris Becker und Barbara Becker, mit dem die Knast-Insassin in regelmäßigem in Kontakt steht, will Anna nun sogar eine Ausstellung organisieren, bei der auch Kunst des Lockenkopfs ausgestellt werden soll.

Eins ist klar, auch hinter Gittern wird es mit Anna Sorokin ganz eindeutig nicht langweilig. Ob das schon an Wahnsinn grenzt?

Wer definitiv langsam dem Beauty-Wahn verfällt ist Heidi Klum. Wie verändert sie mittlerweile aussieht, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link