intouch wird geladen...

Donald Trump: Die Wahrheit über seine 5 Kinder aus 3 Ehen

Donald Trump ist nicht nur einer der mächtigsten Männer der Welt, sondern auch Vater und Ehemann abseits der politischen Bühne. Nach drei Ehen kann sich der US-Präsident über fünf leibliche Kinder freuen, die zwischen Prunk und Protz aufwachsen. Doch das gewaltige Erbe von Donald Trump hat auch seine Schattenseiten. Spaltet das Geld am Ende seine Familie?

Donald Trump, seine Kinder und Enkelkinder
Seine große Familie und insbesondere seine Kinder Tiffany, Donald Jr., Ivanka, Eric und Barron und Enkelkinder sind der ganze Stolz von Präsident Donald Trump. Foto: Imago

Milliardär, Unternehmer, Immobilienmogul, Entertainer und seit 2016 der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump ist definitiv ein Mann mit vielen Gesichtern - und noch viel mehr Geld! Mittlerweile sitzt der New Yorker aus Queens auf einem Vermögen von über 2,5 Milliarden US-Dollar. Und wo so viel Geld fließt, da stehen natürlich auch die Frauen Schlange. Nach drei Ehen kann sich Donald Trump über fünf leibliche Kinder freuen. Vom extravaganten und skandalösen Lebensstil ihres Vaters hat sich selbst der jüngste Nachwuchs längst eine Scheibe abgeschnitten. Doch für ein Leben in Saus und Braus muss die Familie Donald Trump bedingungslos den Rücken stärken. Immer wieder verwickelt der amerikanische Präsident seine Kinder in seine umstrittenen Geschäftspraktiken. Geld gegen Liebe und Anerkennung - Wie lange geht das noch gut?

Donald John „Don“ Trump Jr.: Der skandalträchtige Unternehmer

Im Laufe der 14-jährigen Ehe mit seiner Ex-Frau Ivana Marie Trump bekam Präsident Donald Trump drei Kinder. Als ältester Sohn erblickte Donald John „Don“ Trump Jr. 1977 das Licht der Welt. Er studierte an der University of Pennsylvania Wirtschaftswissenschaften, bevor er nach einer einjährigen Auszeit in das Unternehmen seines Vaters einstieg. Gemeinsam mit seinen Geschwistern Eric und Ivanka leitet der 42-jährige CEO mittlerweile die „Trump Organization“. Doch statt sich auf seiner mächtigen Position auszuruhen, sorgte Donald Jr. mit der Russland-Affäre lieber für einen handfesten Skandal im Weißen Haus. Während des Wahlkampfes zur Präsidentschaft 2016 traf er sich im familiären Hochhaus in New York mit einer eng mit dem Kreml verbundenen Juristin, um Belastungsmaterial gegen die konkurrierende Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton zu organisieren. In den US-Medien gilt er als "Trumpier than Trump"! Kein Wunder also, dass Donald Jr. mit einer Ex-Moderatorin des präsidententreuen Senders "Fox News" verheiratet ist.

Donald Trump mit seinen Kindern Eric, Ivanka und Donald Jr.
Seinen drei ältesten Kindern Eric, Ivanka und Donald Jr. vertraut Präsident Donald Trump auch sein milliardenschweres Unternehmen "The Trump Organization" an. Foto: Imago

Ivanka Trump: Die smarte Lieblingstochter

1981 wurde Donald Trumps innig geliebte Tochter Ivanka Trump geboren. Bereits seit geraumer Zeit wird gemunkelt, dass der US-Präsident die smarte Blondine als seine Nachfolgerin für das Jahr 2024 handelt. Sollte das wirklich glücken, wäre Ivanka Trump die erste weibliche Präsidentin der amerikanischen Geschichte. Anreiz genug für den narzisstischen Donald! Dabei eroberte seine Tochter in ihrer Jugend statt dem politischen Parkett lieber den Laufsteg von Versace. Doch das Modeln wurde einem klugen Köpfchen wie Ivanka schnell zu langweilig. So studierte sie wie ihr älterer Bruder Donald Jr. Wirtschaftswissenschaften, bevor sie 2005 als Vizepräsidentin für Immobilien in das Unternehmen ihres Daddys einstieg. Nicht nur Ivanka, die ihrem Vater seit 2017 als Beraterin in Washington zur Seite steht, mischt gerne in der Politik mit, sondern auch ihr Ehemann Jared Corey Kushner hat als Politikberater stets die Finger im Spiel.

Eric Frederick Trump: Der soziale Geist

Während sich Donald Jr. und Ivanka gerne im Rampenlicht ihres Vaters sonnen, bleibt Sohn Eric Frederick Trump eher im Hintergrund. Zwar leitet der 1984 geborene Sohn von Donald und Ivana Trump gemeinsam mit seinem Bruder das milliardenschwere Familienunternehmen, doch abseits der Firmenflure beweist er auch eine soziale Ader. Mit der „Eric Trump Foundation“ engagiert sich der studierte Finanzexperte für schwerkranke Kinder und leistet selbst Millionenspenden vom eigenen Gehalt. Selbst kommt er dabei trotzdem nicht zu kurz. So schenkte ihm sein Vater das größte Weingut Virginias. Mit seiner Ehefrau Lara Trump, einer ehemaligen TV-Moderatorin, hat der Familienvater zwei eigene Kinder.

Donald Trump, seine fünf Kinder und die Partner
Seine große Familie und insbesondere seine Kinder Eric, Barron, Donald Jr., Ivanka und Tiffany sind der ganze Stolz von Präsident Donald Trump. Foto: Imago

Tiffany Ariana Trump: Das ungeliebte Kind

Mit der Geburt seiner Tochter Tiffany Ariana Trump leitete Donald Trump 1993 seine zweite Ehe mit seiner bildschönen Ex-Frau Marla Maples ein. Die weitgehend skandalfreie Ehe der Schauspielerin und des Unternehmers hielt immerhin sechs Jahre! Immer wieder behaupten böse Zungen, dass die Beziehung zwischen Donald Trump und seiner Tochter Tiffany bis heute nicht die allerbeste sein soll, doch dazu schweigt der US-Präsident eisern. So oder so ist Tiffany Trump das komplette Gegenteil ihrer Schwester Ivanka. Die jüngere Tochter von Donald Trump, die sich bereits als Model, Vogue-Praktikantin, Musikerin und Jura-Studentin ausprobiert hat, trägt dank der „New York Post“ auch den undankbaren Titel „Rich Kid on Instagram“. Nicht zuletzt ihre hedonistische Ader, die sie in den sozialen Medien mit Vorliebe zur Schau trägt, sei Dank!

Barron William Trump: Der verwöhnte Nachwuchs

Der jüngste im Trumpschen Bunde ist Sohn Barron. Das einzige gemeinsame Kind von Donald Trump und seiner First Lady Melania Trump erblickte 2006 das Licht der Welt und lebt gemeinsam mit seinen Eltern im Weißen Haus. Im Gegensatz zu seinen erwachsenen Kindern schützt der US-Präsident seinen jüngsten Sohn seit Tag eins vor dem Medienrummel um seine Person. Mit seinen 14 Jahren ist Barron trotzdem bereits ein waschechter Snob. Immerhin wuchs er zwischen Diamanten bedeckten Türen und goldverzierten Wänden im New Yorker Penthouse auf. Glücklich wirkt er trotzdem nicht!

Donald Trump hat viele Gesichter, selbst seine schauspielerischen Qualitäten hat er schon unter Beweis gestellt:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.