Ennesto Monte: Das steckt wirklich hinter der Macho-Fassade!

Jetzt lässt er seine Maske fallen! Mit der dieser Beichte hätte bei Ennesto Monte keiner gerechnet...

Ennesto Monte
Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Mehr Macho geht eigentlich nicht! Ennesto Monte machte in der Vergangenheit nicht nur mit seiner chirurgischen Penis-Optimierung Schlagzeilen, auch sein Verhalten in diversen Reality-TV-Formaten setzte ihm den Stempel "Macho" auf. Doch was jetzt bei seiner aktuellen Teilnahme bei der Show "Das große Promi-Büßen" herauskam, hätten wohl die wenigsten von dem Ex von Daniela Büchner und Helena Fürst erwartet.

Ennesto Monte: Jetzt erklärt er sein Macho-Gehabe

Während der "Runde der Schande" zeigte sich Ennesto Monte in der letzten Folge von "Das große Promi-Büßen" unerwartet einsichtig. Der 47-Jährige, der zuvor besonders mit seinem Macho-Verhalten im TV polarisierte, sah seine Fehler wohl nun endlich ein und gibt im Gespräch mit Moderatorin Olivia Jones zu, was er falsch gemacht hat:

„Ich habe in meinem Leben viele Fehler gemacht. Ich hab auch ab und zu einen Obermacho raushängen lassen. Ich war egoistisch. Ich war ein großer Egoist und das war mein größter Fehler.“
Ennesto Monte

Wie er zu dieser Einsicht kam, verrät der einstige "Das Sommerhaus der Stars"-Kandidat ebenfalls: "Wenn meine Kinder mir das sagen: 'Papa, du bist der tollste Mensch der Welt. Was ist das, was wir da sehen über dich? Warum sprechen uns unsere Freunde in der Schule deswegen an?' Das hat bei mir Klick gemacht und ich habe gesagt, eigentlich will ich nur ein Vorbild sein". Auch sein Verhalten gegenüber seiner Ex Helena Fürst tue ihm mittlerweile Leid, wie er weiter beichtet: "Ich dachte, ich wäre ein geiler Typ. Jetzt im Nachhinein weiß ich, wie dumm das war und unüberlegt. [...] Ich konnte mich selber nicht mehr erkennen, wenn ich ganz ehrlich bin".

Hinter seinem Macho-Gehabe stecke wohl viel mehr, als bislang gedacht. Der Grund dafür sind die harten Zeiten, die er zu dem Zeitpunkt mit seiner Familie durchstehen musste. "Weil meine Mutter damals krank war, mein Bruder war im Gefängnis, meine Schwester hat sich getrennt und ich musste für alle aufkommen". Ganz schön hart, kein Wunder, dass sich Ennesto da eine Fassade aufgebaut hat...wie sagt man so schön, harte Schale, weicher Kern.

Wie sein Gehabe auch damals die Beziehung mit Daniela Büchner beeinflusste, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link