Giovanni Zarrella & Ronan Keating: Knallharte Ansage! Jetzt kracht es bei "The Voice of Germany"!

Die neue Staffel "The Voice of Germany" startet endlich! Doch zwischen Ronan Keating und Giovanni Zarrella bahnt sich ein böser Zoff an...

Giovanni Zarrella & Ronan Keating
Foto: Imago / Future Image
Auf Pinterest merken

Alles neu bei "The Voice of Germany": Alle fünf Coaches nehmen zum ersten Mal auf den roten Stühlen Platz. Auch die Sänger Giovanni Zarrella und Ronan Keating sind in der 13. Staffel dabei und kämpfen gegeneinander. Gar nicht so einfach, denn eigentlich sind sie richtig gut befreundet.

"The Voice of Germany": Bei Giovanni Zarrella und Ronan Keating kracht es!

In der 13. Staffel sitzen neben Shirin David, Bill und Tom Kaulitz auch Giovanni Zarrella und Ronan Keating auf den "The Voice of Germany"-Stühlen. Für die Sänger ist das durchaus eine private Herausforderung. Denn sie sind seit vielen Jahren gut befreundet, müssen nun aber um die besten Kandidaten buhlen. "Wir nehmen den Battle sehr ernst und persönlich", sagte Zarrella während der Pressekonferenz vor der TV-Premiere am 21. September. "Den härtesten Kampf habe ich mit Ronan empfunden. Er ist ein großer Konkurrent. Wir kommen aus einer Generation und ähneln uns." Ähnliche Ziele verfolgen sie auch als Coaches bei "The Voice".

Giovanni Zarrella & Ronan Keating: Zerbricht ihre Freundschaft an der Show?

Ronan Keating erinnerte sich während der Veranstaltung an den Beginn der Freundschaft: "Wir haben uns in einer Show kennengelernt, als ich mit der Kelly Family aufgetreten bin." Danach standen die beiden häufiger auf denselben Bühnen. "Ich war mit Bro'Sis da, Ronan mit Boyzone", blickte Giovanni Zarrella auf den Beginn der 2000er-Jahre zurück. "Wir verstehen, was der andere erlebt hat, wir haben viele Parallelen und sind auf einer Wellenlänge." So hätten sie eben beide eine Boyband-Zeit hinter sich und den Start als Solokünstler. Doch nicht nur beruflich verbindet die Männer viel, sondern auch durch ihre Erfahrungen als Familienväter.

Nun können sie mit ihrem Job bei "The Voice" eine weitere Gemeinsamkeit verbuchen. Keating hat bereits Erfahrungen mit der Show, er war schon Coach in der australischen und britischen Ausgabe. "Mich hat überrascht, wie gut die Talente in Deutschland sind", betonte der irische Sänger. "Ehrlich, es sind die besten Talente der Welt." Er suche bei den Teilnehmern nach etwas Besonderem. "Ich möchte eine Stimme finden, die erkennbar und einzigartig ist." Er hoffe auf Gänsehaut, Feuerwerk und jemanden, "der den Raum erleuchtet". Es gehe darum, das Beste aus der Show hervorzuholen.

Damit hat er ähnliche Ambitionen wie sein Kumpel aus Deutschland. "Ich möchte, dass wir ein Talent richtig erfolgreich auf die Reise schicken", sagte Zarrella. Deshalb sehe er seinen Coaching-Job als "große Verantwortung". Er selbst sei sehr dankbar für die Zeit, die er 2001 als Kandidat bei "Popstars" erleben durfte. Seine Frau Jana Ina Zarrella habe schon seit Jahren gesagt, dass "sie mich auf diesem Stuhl sieht". Damit habe sie recht gehabt. Ihm mache seine Arbeit als Coach "unfassbaren Spaß" - und er habe eine "tierische Zeit" mit den Kandidaten und seinen prominenten Kollegen.

"The Voice of Germany": So hart ist der Kampf der Coaches!

Für die gibt es in der 13. Staffel ein neues Element - den Block. "Mit dem Block kannst du einen Coach komplett aus dem Spiel nehmen", erklärte Giovanni Zarrella. Es wird verhindert, dass ein Coach trotz Buzzer um ein Talent werben kann. Besonders häufig bekam das sein Kumpel zu spüren. "Wir hatten so Angst vor Ronan die ganze Zeit. Wir wussten gar nicht, wie wir uns wehren sollen. Wir hatten alle Kopfkino, dass Ronan uns alle Talente wegnimmt." Er habe sogar schon überlegt, den Stuhl des internationalen Stars auszubauen und in einen anderen Raum zu stellen. Er habe sich als Coach jedenfalls gefühlt "wie in einer Schlangengrube": "Jeder wollte einem die Talente wegnehmen."

Und eins ist auch sicher: Trotz ihrer Konkurrenz in der Show verstehen sie sich noch blendend. "Mein Glücksbringer ist Giovanni. Ich habe so viel gelacht und es so genossen, in der Show zu sein. Ich fühle mich gesegnet", betonte Keating. Zarrella träumt sogar von einem gemeinsamen Auftritt in seiner ZDF-Show. "Es wäre am interessantesten, alle Coaches in einem Medley auf die Bühne zu bringen und die Diversität zu zeigen. Wobei Ronan und ich auf jeden Fall die größten Karaoke-Skills haben."

"The Voice of Germany" läuft ab 21. September immer donnerstags auf ProSieben und freitags in Sat.1 (20:15 Uhr) sowie auf Joyn. Die dritte Folge kommt ausnahmsweise am Sonntag, 24. September, auf ProSieben. Zudem gibt es noch eine Neuerung: In "The Voice Rap by CUPRA" suchen Kool Savas und Dardan seit dem 14. September auf Joyn nach Rap-Talenten.

Ähnliche Artikel

Es ist nicht das erste Mal, dass bei "The Voice" die Fetzen fliegen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quellen

  • spot on news