Heidi Klum: Scheidung - Jetzt kommt die ganze Wahrheit ans Licht

Wenn es um das Thema Scheidung geht, kennt sich Heidi Klum gut aus. Sie ist schließlich schon zum dritten Mal verheiratet. Doch woran sind die Beziehungen zu den Ehepartnern des Models zerbrochen?

Heidi Klum
Heidi Klum spricht offen wie nie über die Scheidung von ihrem Ehepartner. Foto: IMAGO / Independent Photo Agency Int.

In Tom Kaulitz scheint Heidi Klum die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben. Ihr Ehepartner bringt das Model zum Strahlen - denn so glücklich wie an der Seite des "Tokio Hotel"-Stars hat man die 49-Jährige lange nicht mehr gesehen. Dabei ist er nicht ihr erster Ehemann.

Heidi Klum war bereits zwei Mal verheiratet. Doch nun hat sie zum ersten Mal ganz offen über ihre Scheidung gesprochen!

Heidi Klum spricht über ihre Scheidung

Mit ihrem zweiten Ehepartner Seal war Heidi Klum immerhin neun Jahre lang verheiratet. Zwischen 2005 und 2014 war er der Ehepartner der Beauty. Seal adoptierte nicht nur Heidis Tochter Leni aus der Beziehung mit Flavio Briatore. Das Paar bekam in ihrer Ehe noch drei gemeinsame Kinder Lou, Henry und Johann.

Jedes Jahr wurde das Ja-Wort in einer romantischen Zeremonie erneuert. Doch all die Liebesschwüre konnten das Ende der Liebe nicht verhindern. 2012 gaben sie die Trennung bekannt, 2014 kam es zur Scheidung zwischen Heidi Klum und Seal.

In einem Video der "Today"-Show hat sie nun erstmals über die Scheidung gesprochen. "Es ist nie einfach, wenn man sich trennt, das ist klar", so Heidi Klum. "Wenn man heiratet und Kinder bekommt, hofft man, dass es für immer ist." Die Blondine dachte damals, dass ihre Ehe für immer hält. "Als ich 'Ja' sagte, meinte ich 'Ja' für immer. Unglücklicherweise war das nicht der Fall." Nach der Trennung war ihr und ihrem Ex nur eines wichtig: Dass es den Kindern trotz allem gut geht. "Man tut sein Bestes, um seine Kinder glücklich zu machen und sie so geerdet und geliebt wie nur möglich zu erziehen", erklärt sie weiter.

Sicher war die Zeit keine Einfache, doch die Bergisch Gladbacherin weiß auch, dass das Leben Höhen und Tiefen hat. "Auch, wenn ich für immer in dem Haus mit dem Lattenzaun und den Hunden und den Kindern bleiben wollte – etwas davon ist wahr geworden und andere Dinge sind auseinandergefallen und neue Liebe wurde gefunden“. Damit spielt sie ganz offensichtlich auf Tom Kaulitz an, mit dem sie mittlerweile seit drei Jahren verheiratet ist. Denn trotz der Scheidung von Seal hat sie den Glauben an die Liebe nie verloren.

Woran zerbrach ihre Ehe mit Ric Pipino?

Bevor es zur Scheidung von Seal kam, hatte Heidi Klum bereits eine Trennung von ihrem Ehepartner hinter sich. Denn von 1997 bis 2002 war sie mit dem Star-Friseur Ric Pipino verheiratet.

Mit gerade einmal 24 Jahren trat die Beauty damals mit dem 13 Jahre älteren Coiffeur vor den Altar. "Es war Liebe auf den ersten Blick", schwärmte er damals von seiner Liebsten. Für immer hielt die Liebe dann aber trotzdem nicht. Wie "RP online" damals berichtete, haben sich die beiden "einvernehmlich und in Freundschaft" getrennt.

Über die genauen Gründe für die Scheidung schweigen beide bis heute. Doch böses Blut fließt tatsächlich nicht zwischen den beiden. Ric Pipino gratulierte seiner Ex sogar per Instagram, als sie sich mit Tom Kaulitz verlobte. Und Heidi? Die bewarb auf der Social Media Plattform erst kürzlich eine Bürste, die der Haarexperte auf den Markt gebracht hat.

Auch Tom Kaulitz hat bereits eine Scheidung hinter sich

Wenn es um das Thema Scheidung geht, kann sich Heidi Klum übrigens auch super mit Ehepartner Tom Kaulitz austauschen. Denn auch er hat bereits eine Ehe hinter sich.

2015 heiratete er die Schönheit Ria Sommerfeld. Doch nach nur sechs Monaten war schon wieder alles vorbei. Er selber hüllt sich über die Ex-Beziehung in Schweigen. Für ihn gibt es ohnehin gerade nur eine Frau in seinem Leben: Heidi. Und das soll auch für immer so bleiben...

Heidi Klum: Liebeskrise mit Tom! Ex-Freund Vito Schnabel ist zurück in ihrem Leben. Die ganze Geschichte gibt es im VIDEO:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.