Horst Lichter privat: So lebt der TV-Koch mit Frau und Kindern

Bei „Bares für Rares“ liebt er den großen Auftritt, doch privat zeigt sich TV-Urgestein Horst Lichter von einer ganz anderen Seite. Bei seiner bildschönen Frau Nada und seinen Kindern wird selbst der ehrgeizige Koch zärtlich.

Horst Lichter mit Frau Nada
Mit seiner Frau Nada Sosinka hat Horst Lichter heute beim dritten Anlauf sein Glück gefunden. Foto: Getty Images

Wie so viele TV-Persönlichkeiten vereint auch Horst Lichter zwei Seelen in sich: Während der "Bares für Rares"-Entertainer in ihm munter drauf los plaudert, wahrt der Privatmensch dahinter lieber seine Geheimnisse. Umso mehr Mut muss es den TV-Koch gekostet haben, seinen größten Verlust mit der Öffentlichkeit zu teilen. Heute wissen treue Anhänger, dass Horst Lichter nicht nur einen, sondern gleich mehrere Schicksalsschläge verkraften musste. Mittlerweile zaubert seine Frau Nada ihm wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Horst Lichter verlor eines seiner vier Kinder

Bereits mit 19 Jahren begegnete Horst Lichter das erste Mal der Liebe. Damals heiratete er seine erste Frau Christine, gemeinsam wurden die beiden Eltern von insgesamt drei Kindern mit den Namen Nicole, Christopher und Janina. Viel zu früh kam der junge Horst Lichter in Berührung mit dem Tod. Mit gerade einmal sechs Monaten verstarb 1984 seine erste Tochter Nicole am plötzlichen Kindstod. In der „Sat. 1"-Late-Night-Show „Dinner Party" sprach der Moderator 2019 das erste Mal über die dunkelste Zeit in seinem Leben: „Eigentlich war alles super. Ich hatte eine Frau, die ich sehr mochte, eine Wohnung, ein Moped. Alles lief schön nach Plan. Und dann ist unser Kind gestorben. Da bin ich das erste Mal im Leben wirklich wach geworden. Das vergisst du nie.“ Später lernte Horst Lichter seine zweite Frau kennen, auch mit ihr bekam der ausgebildete Koch ein weiteres Kind.

So lernte Horst Lichter seine Partnerin Nada kennen

Bereits mit 26 und 28 Jahren ließen zwei Schlaganfälle Horst Lichter seinen Lebensstil noch einmal überdenken. Zum damaligen Zeitpunkt schuftete der Sohn eines Bergmannes in einer Brikettfabrik. Mit der Eröffnung der Gaststätte „Oldiethek“ nahm Horst Lichter 1990 nach der Trennung von seiner zweiten Frau sein Glück selbst in die Hand. Schon damals prägte seine Liebe zu Trödel und Antiquitäten sein erstes eigenes Lokal. Leider lasteten schwere Schulden auf dem jungen Gastronom. Erst mit der Hilfe der zehn Jahre jüngeren Kellnerin Nada Sosinka bekam Horst Lichter sein Leben wieder in den Griff. Seine zukünftige Frau kratzte ihr ganzes Geld zusammen und half ihm auf die Beine. "Wir haben uns kennengelernt in einer Zeit, in der ich bei der Bank hohe Verpflichtungen hatte, als mich kein Schwein kannte und ich jeden Tag 14 oder 15 Stunden in meinem Laden stand", erklärte Lichter dem "Stern". Umso schöner, dass das glückliche Ehepaar heute auch die schönen und schuldenfreien Zeiten miteinander genießen kann.

Horst Lichter und seine Frau verbindet ein trauriges Schicksal

Die Kellnerin und den Koch verband von der ersten Begegnung an weit mehr als die Liebe, denn die beiden teilen ein schweres Schicksal. Während Horst Lichter bis heute mit dem Tod seiner Tochter zu kämpfen hat, musste Nada den Verlust ihres ersten Ehemannes verkraften. „Das war eine schwere Zeit. Wir hatten aber dadurch einen Blick für das Leid des anderen. Das verbindet. Doch am Anfang war kein Gedanke daran, dass wir uns ineinander verlieben könnten...“, erinnert sich Horst Lichter an die schwierige Kennlernzeit zurück. Eine Beziehung kam anfangs nicht in Frage, nicht zuletzt weil Nadas verstorbener Ehemann auch ein Freund von Horst Lichter war. Er hatte die beiden sogar verkuppelt! Seite an Seite fanden Horst Lichter und die zehn Jahre jüngere Nada wieder zurück ins Leben und heirateten schließlich doch. 2009 gaben sich Horst Lichter und seine Frau das langersehnte Ehegelöbnis - elf Jahre nach ihrem Kennenlernen.

2020 zogen Horst Lichter und seine Frau nach Köln

Nach zwei gescheiterten Ehen hat Horst Lichter in der hübschen Kroatin seine große Liebe gefunden. Lange pendelte der „Bares für Rares“-Moderator zwischen dem Drehort Köln und seinem Zuhause im Schwarzwald hin und her, verbrachte dabei viele Nächte im Hotel. Doch um möglichst viel Zeit mit seiner Frau Nada zu verbringen, hat Horst Lichter sein Haus in Badenweiler 2020 endlich aufgegeben und ist gemeinsam mit seiner Liebsten nach Köln gezogen. Dort wartet nun täglich ein gemeinsamer Alltag auf das glückliche Ehepaar. "Wenn ich heimkomme, gibt es leckeres Essen. Wir erzählen uns vom Tag und trinken ein Gläschen Rotwein. Dann spielen wir mit unserer zuckersüßen Pudel-Dame Stella, sie ist jetzt 14 Wochen alt. Dieses normale Leben, das vielen langweilig erscheinen mag, ist für mich wunderschön. Dabei entspanne ich mich unglaublich“, verrät er dem „Stern“. Nach einem Leben voller Dramen ist Horst Lichter bei seiner Frau Nada endlich angekommen.

Das hätten wir dem schwer verliebten TV-Koch sicher nicht zugetraut:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.