Mara Wilson: So sehr hat sich Kinderstar „Matilda“ heute verändert

Als zauberhafte „Matilda“ eroberte Mara Wilson Mitte der 90er Jahre im gleichnamigen Kultklassiker die Herzen wie im Flug. Doch nur wenige Wochen nach den Dreharbeiten stellte ein schrecklicher Verlust das Leben des Kinderstars auf den Kopf. Wie ergeht es Mara Wilson heute?

Mara Wilson als "Matilda" im Film
Mara Wilson glänzte 1996 in der Rolle der begabten "Matilda" in dem gleichnamigen Kinderfilm
Foto: DPA
  1. "Matilda"-Darstellerin verlor ihre Mutter während der Dreharbeiten
  2. Mara Wilson: Vom Kinderstar zur Autorin
  3. Mara Wilson outet sich als bisexuell

In den 90er Jahren zählte Mara Wilson zu den talentiertesten Jungschauspielerinnen ihrer Generation. Schon in „Mrs. Doubtfire“ (1993) und „Das Wunder von Manhatten“ (1994) schlossen Menschen weltweit die Brünette in ihr Herz, doch spätestens seit Mara Wilson im Jahr 1996 mit neun Jahren in das Gewand von „Matilda“ im gleichnamigen Familienfilm schlüpfte, bleibt der Kinderstar unvergessen. Bevor die Welt überhaupt genug von der kleinen Mara Wilson zu sehen bekam, setzte ein tragischer Schicksalsschlag ihrer vielversprechenden Karriere ein plötzliches Ende. Heute hat der Kinderstar nicht nur das unverwechselbare „Matilda“-Lächeln zurückgewonnen, sondern sich auch komplett neu erfunden.

Mara Wilson alias "Matilda" heute
2019 besucht Mara Wilson die Premiere von "Knives Out": Auch heute sieht sie unverkennbar wie "Matilda" aus Foto: Getty Images
 

"Matilda"-Darstellerin verlor ihre Mutter während der Dreharbeiten

Mit ihren übernatürlichen Fähigkeiten schlug Mara Wilson in der Rolle der begabten Matilda ihre schreckliche Familie in die Flucht. Doch während der Kinderfilm „Matilda“ mit einem Happy End abschloss, sah die Realität anders aus. Am Gipfel ihres frühen Erfolges musste das kleine Mädchen einen tragischen Verlust verkraften. Noch während der Dreharbeiten verstarb Mara Wilsons Mutter an einer schweren Brustkrebserkrankung. Auf den Schultern der damals 12-Jährigen lastete ein immenser Druck: „Der Film war fertig und ich war voller Angst, ich wollte damals nichts sehnlicher, als dass alles wieder wie vorher wird, dass ich wieder ein normales Mädchen sein kann.“ In der Folge erkrankte Mara Wilson schon in ihren Kinderjahren an Zwangsstörungen und Depressionen. 

Inger Nilsson als Pippi Langstrumpf
 

Pippi Langstrumpf: Das macht Kindheitsheldin Inger Nilsson heute

 

Mara Wilson: Vom Kinderstar zur Autorin

Dank einer langen schauspielerischen Auszeit fand der Kinderstar aus Kalifornien am Ende zurück ins Leben. Mara Wilson beendete ihre Schullaufbahn und studierte zwischen 2005 und 2009 Schauspiel und Theater an der "Tisch School of Arts" in New York. Nach einem letzten Auftritt in dem Kinderfilm "Thomas, die fantastische Lokomotive" (2000), hängte die talentierte "Matilda"-Darstellerin ihre Schauspielkarriere 2013 endgültig an den Nagel.

Statt der Vergangenheit nachzuhängen, stellte sich das Multitalent lieber neuen Herausforderungen. Neben ihrer Tätigkeit als Theater-Darstellerin, überzeugt Mara Wilson heute als begnadete Drehbuch- und Magazin-Autorin. 2016 veröffentlichte die 29-Jährige ihre erfolgreiche Autobiografie "Where Am I Now?: True Stories of Girlhood and Accidental Fame".

Mara Wilson ist heute Buchautorin
Stolz präsentiert Mara Wilson 2016 ihr Buch "Where Am I Now?: True Stories of Girlhood and Accidental Fame" bei der Gemeinnützigen Organisation "Girls write now" Foto: Facebook/@Mara Wilson
 

Mara Wilson outet sich als bisexuell

Wer heute in das Gesicht der 32-jährigen Mara Wilson schaut, der erblickt endlich wieder die lachende "Matilda" von damals: "Viele sagen immer wieder, dass ich mich eigentlich kaum verändert habe. Dass ich aussehe, wie eine Matilda in Erwachsenen-Version." Auch wenn die Schauspielerin noch genauso aussieht wie früher, hat sie menschlich in den vergangenen 20 Jahren einen starken Wandel durchlebt. Nach dem schrecklichen Anschlag auf den Schwulen-Club "Pulse" in Orlando outet sich Mara Wilson öffentlich als bisexuell.

Während manch ein Kinderstar, wie ihr Kollege Macaulay Culkin, den frühen Ruhm nicht verarbeiten kann, nutzt die Brünette Schönheit heute lieber ihren Status um auf Twitter gesellschaftspolitische Themen kritisch zu betrachten. "Matilda" ist und bleibt einfach ein echtes Vorbild!

Während Mara Wilson sich heute neu erfunden hat, sind andere Kinderstars bitter abgestürzt. Seht selbst:

 
Das könnte dich auch interessieren: