No Angels: "Welcome to the Dance"

2003 kündigten die No Angels nach drei erfolgreichen Jahren ihren Rücktritt an. Umso größer war die Überraschung, als Nadja Benaissa, Lucy Diakowska, Sandy Mölling und Jessica Wahls vier Jahre später wieder zueinander fanden.

Als bisher einziges Album, das nicht auf Platz 1 sondern "nur" auf Platz 4 der deutschen Albumcharts landen konnte, präsentierten die vier Engel nach "Elle'ments" (2001), "Now ... Us!" (2002) und "Pure" (2003) im Jahr 2007 endlich wieder ein Album: "Destiny".

Gute zwei Jahre später steht nun Studioalbum Nr. 5 in den Regalen der CD-Handlungen, das den passenden Namen "Welcome to the Dance" trägt. Tanzen wird nämlich bei den No Angelsbzw. deren aktuellem Album groß geschrieben! Die 14 Songs klingen zwar nach gewohnter Manier poppig, neu hinzu kommen jedoch treibende Beats, die wegführen von der Kuschelsong-Mentalität aus vergangenen Jahren.

Trotz des neuen Sounds klingen die vier Damen reifer, erwachsener und ja, auch vielfältiger als bisher. Es scheint, als hätten sie sich selbst gefunden und wären nun dort, wohin sie sich mit ihren Songs schon immer gewünscht haben.

Interpret: No Angels

Album: Welcome to the Dance

Label/Vertrieb: Polydor/Universal

Veröffentlichung: 11.09.2009

MySpace: http://www.myspace.com/noangelsofficial

"Welcome to the Dance" von den No Angels bei amazon.de kaufen

Die vier Band-Mitglieder der No Angels haben exklusiv für WUNDERWEIB neun typisch weibliche Fragen beantwortet.

Lesen Sie hier, was die vier Damen tun würden, wären sie ein Mann, wie viele Paar Schuhe jede einzelne von ihnen besitzt und welche Beautytricks sie für uns auf Lager haben!

Zu den Antworten von Nadja Benaissa.

Zu den Antworten von Lucy Diakowska.

Zu den Antworten von Sandy Mölling.

Zu den Antworten von Jessica Wahls.