Pietro Lombardi: Traurige Diagnose! Ist der Sänger krank?

Nach einer dreimonatigen Auszeit meldet sich Pietro Lombardi zurück auf Instagram. Doch die Zeilen sind besorgniserregend. Nahm sich der Sänger die Auszeit, weil er in Wirklichkeit schwer krank ist?

Ist Pietro Lombardi krank?
Nahm sich Pietro Lombardi eine Auszeit, weil er krank ist? Foto: IMAGO / Future Image

Endlich, ein Lebenszeichen! Fans konnten ihren Augen kaum trauen, als sich Pietro Lombardi am Mittwochabend mit einem fast halbstündigen Video auf Instagram zu Wort meldete. Nahezu drei Monate war der Señorita-Sänger abgetaucht. Fans vermuteten schnell, dass Pietro Lombardi krank ist. Jetzt packt der Mützenträger über die wahren Gründe für seine Pause aus – doch steckt in Wirklichkeit noch mehr dahinter?

Pietro Lombardi: Darum nahm er sich eine Auszeit

In dem millionenfach geklickten Instagram-Video spricht Pietro Lombardi zum ersten Mal offen und ehrlich über sein Leben in der Öffentlichkeit und den Druck des Erfolges. Seit seinem Sieg bei DSDS 2011 stand der talentierte Sänger unter ständigem Stress sich zu beweisen. Lange ging das gut, doch nach elf Jahren zog Pietro im Juli die Reißleine: „Viele haben sich Sorgen gemacht, weil ich bin seit knapp elf Jahren dabei. Und auf einmal so ne Notbremse mäßig. Auf einmal bin ich weg, ich hab mir nie ne Pause gegönnt oder sonst was. Und es war einfach so ne innerliche Stimme, die gesagt hat: Ey Pietro irgendwas stimmt hier grad nicht, du musst jetzt hier einen Cut machen. Es war zu viel auf einmal, ich habe mich komplett selber verloren. Und deswegen habe ich diese Auszeit gebraucht“, erklärt der 29-Jährige.

Ist Pietro Lombardi krank?

Seinen treuen Fans stellt sich seit seinem Abtauchen natürlich nur eine Frage: Kann eine emotionale Krise krank machen? Möglicherweise leidet Pietro Lombardi unter dem weitverbreiteten Broken-Heart-Syndrom. Dieses wird durch emotionalen Stress ausgelöst und verursacht Atemnot und Engegefühle in der Brust. Von emotionalem Stress kann Pietro Lombardi wirklich ein Lied singen. Nachdem Sarah Lombardi den Sänger betrog, zerbrach die Ehe und die heile Familienwelt mit Söhnchen Alessio. Mittlerweile hat seine Ex-Frau einen neuen Partner gefunden, geheiratet und ist erneut schwanger. Diese Belastungssituation könnte zudem eine Anpassungsstörung, die einer Depression ähnelt, hervorrufen. Krankheit hin oder her, Pietro Lombardis mutige Entscheidung sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen war also sicherlich der einzig richtige Weg, um seine Probleme und Ängste in den Griff zu bekommen. In seinem Video wirkt der Musiker sichtlich erholter und glücklicher als noch drei Monate zuvor. Und er räumt auf mit der Gerüchteküche!

Pietro Lombardi: Das waren die Auslöser für seine Krankheit

Doch was sind die Auslöser für eine mögliche Krankheit? Als Grund für seinen plötzlichen Rückzug aus der Öffentlichkeit nennt Pietro Lombardi im Video seinen eigenen charakterlichen Wandel in den letzten Jahren. Nachdem 2016 die Ehe mit Sarah Engels (ehemals Lombardi) zerbrach, suchte Pietro Lombardi vergebens nach der passenden Partnerin. Die erste ernsthafte Beziehung mit Laura Maria zerbrach nach nur wenigen Wochen. Um die großem Liebe zu finden war ihm jedes Mittel recht: „Ich habe versucht mir Aufmerksamkeit und Liebe mit Materiellem zu holen.“

Auch die traumatische Geburt von Sohn Alessio, die fürchterliche Verlustängste auslöste, macht ihm bis heute schwer zu schaffen. Das Verhältnis zu seinen eigenen Eltern beschreibt Pietro Lombardi als zerrüttet. Nach seinem Sieg bei DSDS habe er eine große Traurigkeit gespürt, dass seine Eltern erst jetzt stolz auf ihren Sohn wären. „Vorher war ich ein hoffnungsloser Fall und jetzt bin ich auf einmal der Größte? Ich habe richtig damit zu hapern gehabt. Ich hab das Gefühl gehabt, das ist nicht echt“, verleiht er seiner Enttäuschung im Video Ausdruck. In seiner Auszeit machte sich Pietro Lombardi viele Gedanken.

Die ganze Geschichte über Pietros Rückzug aus der Öffentlichkeit erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.