Queen Elizabeth II.: Grund für Foto-Verbot beim Treffen mit Lilibet enthüllt!

Nach langem Warten durfte Queen Elizabeth II. endlich ihre Urenkelin Lilibet kennenlernen - Fotos waren jedoch streng verboten! Das steckt dahinter...

Queen Elizabeth II., Herzogin Meghan & Prinz Harry
Foto: Getty Images

Bereits im Juni vergangenen Jahres erblickte der zweite Nachwuchs von Prinz Harry und Herzogin Meghan das Licht der Welt. Nach Söhnchen Archie machte die Kleine Lilibet das Familienglück der Familie Sussex komplett. Doch Eine wartete lange vergebens auf ein Kennenlernen mit dem royalen Spross - Uroma Queen Elizabeth II.! Nun zu ihrem 70. Thronjubiläum war es jedoch endlich soweit und sie durfte ihre Urenkelin endlich in die Arme schließen. Doch warum gibt es keine Fotos von diesem erinnerungswürdigen Moment? Jetzt kommt die ganze Wahrheit ans Licht...

Queen Elizabeth II.: Darum gibt es keine Fotos vom ersten Kennenlernen mit Lilibet

Laut der britischen Zeitung "Telegraph" hat es einen ganz besonderen Grund, wieso die Queen so sehr darauf beharrte, den Moment des Kennenlernens mit ihrer Urenkelin Lilibet nicht von Kameras begleiten zu lassen. Die Monarchin litt an diesem Tag angeblich an einem blutunterlaufenen Auge. Klar, dass sie da nicht unbedingt öffentlich abgelichtet werden will - schon gar nicht bei dem ersten Zusammentreffen mit der Tochter ihres Enkel Prinz Harry. Ihm und seiner Frau Herzogin Meghan teilte sie deswegen mit, dass sie nicht "auf öffentlichen Bildern" erscheinen wolle, wie die Royal-Expertin Camilla Tominey gegenüber "Telegraph" verriet. Weiter berichtet sie:

„Die Königin hat persönlich interveniert, um ein offizielles Foto zu verhindern.“
Camilla Tominey

Angeblich wolle die Queen verhindern, dass noch mehr Wirbel um ihren Gesundheitszustand gemacht wird. Ihre Anhänger sollen sich nicht noch mehr Sorgen um das royale Oberhaupt machen. Ohnehin war das Treffen von Uroma und Urenkelin nicht von langer Dauer. Nur 15 Minuten sollen sich Prinz Harry, Herzogin Meghan und ihre Familie mit Queen Elizabeth II. getroffen haben...

Auch Prinz William scheint sich nicht mehr wohl in seiner Rolle als Royal zu fühlen. Mehr dazu erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link