Rich Nana: So skrupellos brachte sie ihre Ehemänner um ihr Vermögen

Stripclubs, Luxusvillen, Knast und jetzt "Kampf der Realitystars" 2022: Die Karriere von Neuzugang Rich Nana hat es in sich! Jetzt kommt ans Licht: Der Tod ihrer zwei Ehemänner brachte der Rapperin ein Millionen-Vermögen ein - das ist ihre wahre Geschichte!

Rich Nana bei Kampf der Realitystars
Rich Nana bei "Kampf der Realitystars" Foto: RTLzwei

Was für ein Auftritt: Mit extravagantem Sonnenhut und einer teuren Pulle Schampus in der Hand steigt Rich Nana aus dem Schlauchboot und bringt sogleich eine Bomben-Stimmung in die schläfrige Promi-Sala. Kaum angekommen bei "Kampf der Realitystars", packt die Rapperin ihre bewegte Lebensgeschichte aus: Clubbesitzerin, Stripperin, Millionärserbin UND zugleich zweifache Witwe! Zwar brachten ihre Ehen ihr ein Vermögen ein, doch dafür wanderte sie in den Knast...

Rich Nana: Ihr erster Ehemann beging Selbstmord

Ja, richtig gehört: Dank ihrer zwei toten Ehemänner sitzt Rich Nana heute auf einem Vermögen in Millionen-Höhe. Da bleibt selbst alteingesessenen Reality-TV-Profis wie "Love Island"-Sternchen Elena Miras und Ex-Bürgermeister Ronald Schill kurz die Luft weg. Mit einer derart bewegten Lebensgeschichte hat am Starstrand niemand gerechnet. Was steckt dahinter?

Gemeinsam mit ihrer Mutter wanderte die Rapperin, die mit echtem Namen Diana Foster heißt, im Alter von 15 Jahren aus der tschechischen Heimat nach Deutschland aus. Fünf Jahre später starb ihre Mutter und die junge Diana zog es in die reiche Schweiz, wo sie ihre angestrebte Gesangskarriere vorantreiben wollte. „Ich wollte schon immer singen, landete aber in einem Striptease-Lokal in der Zürcher Innenstadt“, resümiert sie heute im Gespräch mit "20min.ch".

In den illustren Stripper-Kreisen lernte sie den Millionär Walter Foster kennen. Die beiden heirateten, doch leider hielt die Ehe kürzer als gedacht. Nur drei Monate nach der Hochzeit begann Ehemann Nummer eins Selbstmord im Zürcher Nova Park, dem heutigen Hotel Crowne Plaza.

„Das Leben ging weiter, ich konnte ja nichts dafür.“
Rich Nana

Während die Realitystars große Augen machen, nimmt Rich Nana es gelassen: „Joa, gibt Schlimm’res ne?“, plaudert die 68-Jährige im Paradies. Geheiratet habe sie ihren Ehemann ohnehin nur wegen seines tollen Nachnamens - und vielleicht ein klein wenig wegen seines fetten Vermögens.

Tod ihres zweiten Partners brachte Rich Nana ins Gefängnis

Wer jetzt denkt nach diesem traumatischen Vorfall hatte Rich Nana genug von den Männern, der irrt gewaltig. Die frischgebackene Witwe suchte sie sich einfach direkt den nächsten wohlhabenden Traumprinzen. Allzu lange musste 31-Jährige nicht Ausschau halten, denn der zehn Jahre ältere Verwaltungsratspräsident des Hotels hatte bereits ein Auge auf sie geworfen. So zog Rich Nana schon kurze Zeit nach dem Tod ihres ersten Ehemannes in die Schweizer Goldküsten-Villa von Financier Artur Bezzola ein.

Leider nahm Partnerschaft Nummer zwei ebenfalls ein bitteres Ende: 1985 erstickte Rich Nana ihren Partner bei Sadomaso-Fesselspielen - aus Versehen! Dafür wanderte die Tschechin in den Knast, wo sie eine Woche wegen fahrlässiger Tötung in Untersuchungshaft saß. Am Ende kam die schwarze Witwe mit einer satten Geldstrafe noch ziemlich glimpflich davon.

Snoop Dog machte Rich Nana berühmt

So wie ihre Ehemänner wechselte Rich Nana in ihrem bewegten Leben auch ihre Jobs. Von der Schmuckverkäuferin über die Gastronomin und Weinhändlerin bis hin zur Clubbesitzerin, die 68-jährige hat fast alles ausprobiert. Nur der Traum von der Musikkarriere blieb lange unerfüllt! Erst 2020 nahm Rich Nana ihr Leben in die Hand und rief den Manager von Hip-Hop-Ikone Snoop Dog persönlich an. Für ihren Mut wurde sie glatt mit einem Plattenvertrag von „Empire Records“ belohnt. Noch im gleichen Jahr erschien ihre erste Single „Papi Chulo“ ("Sugar Daddy"), die vorallem auf TikTok viral ging. Das Video dreht natürlich kein geringerer als Star-Produzent Gil Greene, der sonst mit Stars wie Jason Derulo oder Nicki Minaj zusammenarbeitet.

Eins ist klar: Langweilig wird es mit der 68-jährigen "Omi" garantiert nicht. Ihr filmreifes Leben hat Hollywood-Potential! Das soll mittlerweile auch Netflix erkannt haben und laut der Aussage von Rich Nana an einer Doku über ihre bewegte Lebensgeschichte sitzen. Ob „Fame your life“ wohl wirklich erscheinen wird? Der falschen Hotelerbin Anna Sorokin alias Anna Delvey würde sie auf Netflix definitiv Konkurrenz machen!

Wenn es bei "Kampf der Realitystars" kracht, dann bieten nicht mal mehr die Palmen Schutz. Hier seht ihr nochmal die krassesten Ausraster:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.