Detlef Steves: Darum investierte er ein Vermögen in sein Haus

Wenn Detlef Steves bei „Hot oder Schrott“ gemeinsam mit seiner Frau ungewöhnliche Produkte testet, gehört der eine oder andere Wutausbruch dazu. Doch hinter der harten Schale, verbirgt der TV-Star auch einen weichen Kern. Wenn er von seinem selbstgebauten Haus in Moers und seinen Eltern spricht, wird er ganz emotional…

Detlef Steves und Nicole bei Hot oder Schrott
Wenn er gerade nicht für "Hot oder Schrott" vor der Kamera steht, bastelt Detlef Steves gemeinsam mit seiner Frau Nicole fleißig an ihrem eigenen Haus. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Detlef Steves hat in seinem Leben schon allerhand Experimente ausprobiert. Vom Gartenverschönern bei „Ab ins Beet“ über die Gründung eines eigenen Restaurants bis hin zur Weltreise ohne einen Cent in der Tasche. Kein Wunder also, dass sich der gebürtige Moerser 2017 auch an den Bau eines Eigenheims heranwagte. Doch um sich seinen Traum vom eigenen Haus in seiner Heimatstadt zu finanzieren, musste Detlef Steves ziemlich tief in die Tasche greifen.

Detlef Steves: Sein Haus erinnert ihn an seine Eltern

Trotzdem er sich beruflich laufend neu erfindet, bleibt eins in Detlef Steves Leben immer gleich. Auf Grund seiner Heimatverbundenheit hat der „Hot oder Schrott“-Star seine Geburtsstadt Moers im Laufe seiner 51 Lebensjahre nie verlassen. "Moers ist für mich einfach die geilste Stadt der Welt. Du bist überall schnell, überall ist Grün drumherum und der Moerser ist einfach unkompliziert“, schwärmt er gegenüber „RP Online“.

Gemeinsam mit seiner Frau Nicole Steves baute Detlef Steves das alte Bauernhaus seiner Eltern im Jahr 2017 in einen modernen Neubau um - natürlich begleitet von seinem Heimatsender VOX. „Die Hütte war alt. Mein Vater hat hier zum Beispiel noch mit Kohle geheizt“, sagt er in der Doku. Doch so ganz trennen kann sich auch Detlef Steves von der Vergangenheit nicht. Immerhin hängen an dem Ort viele Erinnerungen an seine Eltern und seine Kindheit. Eine alte Steinwand und das ehemalige Hausnummernschild haben die Umbau-Arbeiten überstanden. Nach über einem Jahr Bauarbeiten, konnte das „Hot oder Schrott“-Paar im August 2017 endlich in ihr neues Zuhause einziehen.

Für sein Haus-Umbau investierte Detlef Steves ein Vermögen

Insgesamt 50.000 Euro investierte das fleißige Handwerker-Paar in den Abriss des alten Hauses, doch eine Restaurierung hätte mit 800.000 Euro noch deutlich höher zu Buche geschlagen. Das Geld investierte Detlef Steves, der mittlerweile ein Vermögen von 1,5 Millionen Euro auf dem Konto hat, trotzdem gerne. Fast schon sentimental und grüblerisch erscheint der sonst so cholerische TV-Star, wenn er über das Haus seiner Kindheit spricht. Seine Beweggründe haben emotionalen Wert: „Hier begann mein Leben und hier endete das meiner Eltern. Meine Mutter hat mich dort geboren und meine beiden Eltern sind hier gestorben.“ So sanft kennt man den sonst so cholerischen Allestester gar nicht…

Wer so viel Geld in sein Haus investiert, muss dieses auch in der kalten Jahreszeit gut schützen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.