intouch wird geladen...

Wollnys Vermögen: So viel verdient die XXL-Familie wirklich!

Irgendwie war ja zu erwarten, dass es sich lohnen muss...Die Wollnys legen sich schließlich richtig ins Zeug, um ihre RTLzwei-Doku zu behalten - und das nicht ohne Grund: Statt Hartz IV winkt Mama Silvia Wollny und ihrem Nachwuchs heute ein echter Berg an Vermögen.

Neues Zuhause für die Wollnys dank Vermögen
Dank ihres Vermögens können sich die Wollnys sogar den Umzug in ein größeres Haus leisten RTLzwei

Mit der TV-Doku „Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie“ sicherte sich der XXL-Clan um Mutter Silvia Wollny 2011 echten Promi-Status. Seither hat sich das Leben der einstigen Durchschnittsfamilie aus Neuss vollkommen auf den Kopf gestellt. Neben ihrer Präsenz in der RTLzwei-Reality-Doku haben Sarafina, Estefania und Co. mittlerweile noch eine zweite Einnahmequelle entdeckt: Social Media! Insbesondere dank Instagram steigt das Vermögen der Wollnys immer weiter an. Doch wieviel verdient die bekannteste deutsche TV-Familie eigentlich mit ihren Auftritten?

„Die ungeschminkte Wahrheit“ enthüllt das Vermögen der Wollnys

Im Interview mit „InTouch Online“ enthüllte Autorin Katja Schneidt, die gemeinsam mit Jessica Birkenhauer das Wollny-Enthüllungsbuchs "Die ungeschminkte Wahrheit" schrieb, wie viel die Wollnys wirklich kassieren. "Die Familie kommt ja aus sehr armen Verhältnissen und kam in die glückliche Lage, durch die Serie sehr viel Geld zu verdienen", sagt die Autorin. "Die Zahl, die mir genannt wurde, lautet 14.000 Euro pro abgedrehter Folge. Bei vier Folgen im Monat kommt da einiges zusammen. "Allerdings! Das würde unterm Strich nämlich 56.000 Euro pro Monat ergeben! Auch wenn die Großfamilie dieses Vermögen untereinander aufteilen muss, bleibt für jeden immer noch ein stolzes Sümmchen. Hinzu kommt das betrachtliche Vermögen, dass sich die Wollny-Kinder als Incluencer verdienen.

Die Wollnys: Für eine hohe Gage tut die Familie alles

Bei dieser hohen Gage ist es nicht weiter erstaunlich, dass Silvia Wollny ihre TV-Show um jeden Preis behalten will – und dass ihre Kinder sie darin voll und ganz unterstützen. "Die größte Angst dieser Familie ist, dass diese Serie eingestellt wird", sagt Katja Schneidt. Nur die beiden ältesten Kinder, die finanziell auf eigenen Beinen stehen, haben sich auf die Seite des verstoßenen Vaters Dieter Wollny geschlagen. Diese Tatsache macht deutlich, wie sehr die anderen neun Wollny-Kinder von den Einnahmen der Sendung und damit von ihrer Mutter Silvia abhängig sind.

Für den Erfolg von "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie" tut die Familie alles: "Es ist ja immer mehr gestellt, gefaked, nach Drehbuch", sagt Katja Schneidt. Ihre Einschätzung lautet deshalb: "Ich denke, es wäre für die Familie besser, mal ein Jahr oder zwei auszusetzen, damit mal Ruhe reinkommt." Davon sind Silvia und Co. aber anscheinend noch meilenweit entfernt, denn auch 2020 geht die Großfamilie wieder gemeinsam auf Sendung. Mit "Lecker Schmecker Wollny" winkt ein zusätzlich ein weiteres Format mit noch mehr Knete.

Was arbeiten die Wollnys?

Während sie sich im TV rührselig um ihre XXL-Familie kümmert, ist Silvia Wollny im echten Leben eigentlich eine ausgebildete Hotelfachfrau. Mit elf Kindern und einer eigenen TV-Show blieb der Blondine in den letzten Jahren jedoch kaum Zeit um ihrem regulären Job nachzugehen. Auch ihr Lebensgefährte Harald Elsenbast steht mit beiden Beinen im Leben. Der Rheinland-Pfälzer hat bereits zwei Ausbildungen zum Forstwirt und Bürokaufmann vorzuweisen.

Ihren Kindern hat Vorzeige-Mama Silvia selbstverständlich die Wichtigkeit eines Jobs vermittelt, so lassen auch Sarafina und Co. ihre berufliche Zukunft trotz wachsendem TV-Erfolg nicht aus den Augen. Zwar muss sich die älteste Tochter Sylvana um ihre Tochter Celina-Sophie kümmern, doch dafür arbeitet ihr Lebensgefährte Florian Köster als Fachkraft für Lagerlogistik. Währenddessen hat ihre bislang kinderlose Schwester Sarafina ihre Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten bereits erfolgreich abgeschlossen. Deren Verlobter Peter Heck beweist als Garten- und Landschaftsbauer echte Kreativität. Selbst Lavinia (1999) und Sarah-Jane (1998) stecken mit ihren jungen Jahren bereits mitten in einer Ausbildung zur Altenpflegerin. Sollte der Vermögensberg einmal nicht mehr steigen, sind die Wollnys auf dem Arbeitsmarkt sicherlich gefragter denn je.

Über die Namen der Wollny-Kinder kann man schon mal stolpern. Das ist die Geschichte dahinter:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';