Eloy de Jong: Sein Vater akzeptierte nie, dass er schwul ist

Im "Promi Big Brother"-Haus berührte Eloy de Jong die Zuschauer mit der ergreifenden Geschichte über seinen verstorbenen Sohn. Was die Meisten nicht wissen: Der Boygroup-Star hat noch eine weitere traurige Vater-Sohn-Geschichte auf Lager.

Eloy de Jong
Eloy de Jong Foto: WENN

Dabei geht es um Eloy de Jongs eigenen Vater. Bis zu seinem Tod hatten dieser und der "Promi Big Brother"-Kandidat ein schwieriges Verhältnis. Denn: Sein Vater hat nie akzeptiert, dass sein Sohn schwul ist.

Eloy de Jong: "Ich habe lange nicht verarbeiten können, dass ich schwul bin"

"Wenn ein schwuler Mann im Fernsehen zu sehen war, sagte er immer: 'Weg damit' – und schaltete sofort um. Damals war ich in einem Alter, in dem ich noch nicht wusste, dass ich auch auf Männer stehe. Ich dachte nur: 'Ich hoffe nicht, dass ich anders bin …' Ich habe lange nicht verarbeiten können, dass ich schwul bin", sagte der "Caught in the Act"-Star vor einiger Zeit im Interview mit der "Closer".

Herausgefunden, dass er schwul ist, hat Eloy de Jong im Teenager-Alter: "Ich habe damals erst mit meiner Schwester gesprochen und am gleichen Abend noch mit meiner Mutter. Sie hat’s dann meinem Vater erzählt, und für ihn war das ein großes Problem …"

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eloy de Jongs Mutter steht hinter ihm

Bei seiner Mutter war das zum Glück anders: "Sie liebt mich und ist stolz auf ihre Enkeltochter", so Eloy de Jong.

Der Sänger hat aus den Fehlern seines toten Vaters gelernt, möchte, dass das Verhältnis zwischen ihm und seiner Tochter besser ist als seins damals: "Das Wichtigste aber ist, dass Indy weiß, dass sie alles mit ihren Eltern besprechen kann. Das war in meiner Kindheit leider nicht so."