Emma Schweiger: So hübsch sieht der süße Kinderstar heute aus

Es fühlt sich an als wäre es gerade erst gestern gewesen, dass die kleine Emma Schweiger im Film "Keinohrhasen" mit ihrer süßen Strickmütze die Herzen der Zuschauer erobert hat. Tatsächlich ist das aber schon mehr als zehn Jahre her und die Tochter von Til Schweiger hat sich seitdem komplett verändert - inklusive Nasenring...

Emma Schweiger
Emma Schweiger hat sich von dem süßen Kinderstar in "Keinohrhasen" heute in eine wunderschöne jugendliche Frau verwandelt Imago

An der Seite ihres Vaters Til Schweiger eroberte die kleine Emma Schweiger mit zarten fünf Jahren die große Leinwand. Ihre Rolle als Cheyenne Blue in "Keinohrhasen" bleibt unvergessen, doch auch danach folgten vielversprechende Filme. Ob "Männerherzen (2009) oder "Kokowääh" (2011), nach zwölf Produktionen kann sich Emma Schweiger mittlerweile als erfahrene Schauspielerin bezeichnen. Doch nicht nur filmtechnisch, sondern auch äußerlich hat sich seither viel getan. Die jüngste Tochter von Til Schweiger ist heute kaum wiederzuerkennen.

Til Schweigers Tochter überrascht mit neuem Look

Auf ihrem Instagram-Profil zeigt die fast volljährige Tochter von Til Schweiger, was mittlerweile aus ihr geworden ist: Blonde Walle-Mähne, hipper Style und freche Mimik. Die einst so süße Emma ist längst erwachsen geworden. Ihren Fans gefällt's: Sie kommentieren Emmas Fotos in den sozialen Netzwerken unter anderem mit "Model", "Königin" und "Wow!"

So erfolgreich schauspielert Emma Schweiger

Bereits mit fünf Jahren stand - oder eher tapste - Emma Schweiger das erste Mal für "Keinohrhasen" vor der Kamera. An der Seite ihres Vaters Til Schweiger eroberte die kleine Emma auch in den Folgejahren immer wieder die Filmleinwand. Mittlerweile hat das Nesthäkchen aber längst bewiesen, dass sie weit mehr ist als nur Daddys Girl. 2016 spielte die 14-Jährige die Hauptrolle in "Conni und Co", 2017 folgte die Fortsetzung "Conni und Co - Das Geheimnis des T-Rex". So ganz sicher ist sich Emma Schweiger mit ihrer Schauspielkarriere trotzdem nicht, denn zuletzt wurde es still um den Nachwuchsstar.

Emma Schweiger lebt heute vegan

Das 2002 in Los Angeles geborene Nesthäkchen des Schweiger-Clans lebte bis zuletzt bei ihrer Mutter Dana Schweiger im sonnigen Malibu in Amerika. Doch den Heimaturlaub verbringt Emma Schweiger am liebsten Zeit im Haus ihres Vaters Til Schweiger in Hamburg. Auf Grund der Corona-Pandemie mussten Vater und Tochter zuletzt einige Monate aufeinander verzichten. Umso größer war die Freude über das Wiedersehen im August 2020. Im Urlaub auf Mallorca lagen sich die beiden überglücklich in den Armen. Und noch etwas sticht ins Auge: Emma Schweiger ist wahnsinnig erwachsen geworden!

Bereits seit ihrem fünften Lebensjahr steht Emma Schweiger vor der Kamera, doch ihre Leidenschaft gilt mittlerweile eigentlich einem anderem Thema. Als großer Tierfan moderierte der Schweiger-Nachwuchs 2011 gemeinsam mit ihren älteren Schwestern Luna Schweiger und Lilli Schweiger eine eigene Kinder-Tiersendung namens "Die Pfotenbande". Der Schutz von Tieren spielt im Leben der Jugendlichen bis heute eine bedeutende Rolle. So verzichtet Emma Schweiger als Veganerin auf jegliche Art von tierischen Produkten. Im Rahmen der PETA-Kampagne "Vegan ist nicht schwer" setzte sich die Tochter von Til Schweiger 2018 auch medial wirksam für den eigenen Ernährungsstil ein.

Nicht nur Emma Schweiger, sondern auch Barbara Schöneberger hat eine krasse Verwandlung durchlebt. Seht selbst:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';