Frederick Lau: Die ganze Wahrheit über seine Frau & die 3 Kinder

Frederick Lau gilt als einer der beliebtesten Kinostars Deutschlands. Zu verdanken hat er seinen Erfolg einer einfachen Zeitungsannonce. Doch während der Berliner auf der Leinwand meist den coolen Draufgänger spielt, rückt er zu Hause bei Frau und Kindern in die Rolle des fürsorglichen Familienvaters.

Frederick Lau und Frau Annika beim Deutschen Filmpreis
Frederick Lau und seine Frau Annika Kipp sind ein echtes Traumpaar beim Deutschen Filmpreis 2019. Foto: Imago

Frederick Lau sticht heraus aus der Reihe der deutschen Top-Schauspieler: Berliner Dialekt, lautes Lachen und ein glitzernder Goldzahn – er ist einfach ein cooler Typ! Jetzt bringt der "4 Blocks"-Star den deutschen Film zurück ins Kino: Die romantische Komödie „Generation Beziehungsunfähig“ flimmert seit Ende Juli 2021 über die Leinwand. Dabei ist Frederick Lau privat kein bisschen beziehungsunfähig...

Frederick Lau: Seine Frau Annika Lau ist elf Jahre älter

Während andere Männer in seinem Alter eine Frau nach der anderen daten und nächtelang um die Häuser ziehen, ist Frederick Lau schon seit 2015 skandalfrei mit der „Sat.1-Frühstücksfernsehen“-Moderatorin Annika Lau (ehemals Kipp) verheiratet. Das Paar ist seit 2013 liiert, bekam ein Jahr später Tochter Lieselotta und heiratete schließlich. Mittlerweile hat die Kleine Verstärkung bekommen. 2016 wurde Sohn Baz Barne geboren, 2019 folgte die Geburt von Sohn Bruno Charles. Statt in seinen jungen Jahren für Skandale zu sorgen, ist Frederick Lau mit seinen 31 Jahren bereits glücklicher Vater von drei Kindern.

Da stören auch die elf Jahre Altersunterschied nicht, die Frederick Lau und seine Frau von einander trennen. Denn Annika Lau, die seit diesem Jahr als Elternzeitvertretung für Alina Merkau das Sat.1-"Frühstücksfernsehen" moderiert, ist bereits 42 Jahre alt. „Was will der von mir oller Schachtel?“, erzählt die Moderatorin rückblickend in einem „Gala“-Interview. „Für Freddy aber war sofort klar: Wir gehören zusammen. Du bist meine Frau, ich bin dein Mann.“

Als Kind gelang Frederick Lau der Durchbruch mit einer Zeitungsannonce

Ein Newcomer ist Frederick Lau übrigens nicht. Schon im Alter von 14 Jahren stand der gebürtige West-Berliner für den Klassiker „Das fliegende Klassenzimmer“ vor der Kamera. Zu verdanken hat er das der Tatsache, dass eine Berliner Tageszeitung seinen Sieg als Judo-Meister nicht relevant genug fand für einen Artikel: „Ich war so stolz und wollte das unbedingt ausschneiden. Aber da, wo der Artikel eigentlich stehen sollte, war bloß eine kleine Annonce, dass sportliche Kinderschauspieler gesucht werden. Da hab ich dann aus Trotz mitgemacht – der Rest ist Geschichte …“, erzählt der 31-jährige Schauspieler rückblickend.

Ohne den Traum vom Profi-Sportler hätte Frederick Lau wohl nie seine wahre Berufung entdeckt: ein Kinostar zu werden. „Den Sport vermisse ich aber immer noch. Natürlich liebe ich meinen Job, aber dieses Gefühl, das entscheidende Tor zu schießen, beim Eishockey zum Beispiel, das ist noch mal eine ganz andere Nummer!“

Bei Frederick Lau und seiner Frau Annika spielt der Altersunterschied keine Rolle. Das gilt auch für diese glücklichen Promi-Paare:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.