Helene Fischer: Das sind ihre große Schwester & ihre Eltern

Doppeltes Baby-Glück im Hause Helene Fischer! Nicht nur die Schlagerkönigin höchstpersönlich freut sich Mutter zu werden, sondern auch ihre große Schwester Erika wird stolze Tante. Auch die Eltern der beiden Mädchen aus Russland können ihr Glück kaum fassen! Grund genug einen Blick auf das Privatleben von Helene Fischers Familie zu werfen...

Helene Fischer widmet Schwester & Eltern ein Lied
Für ihre Schwester Erika und ihre Eltern hat Helene Fischer sogar ein eigenes Lied geschrieben. Foto: Imago/osnapix

Ob „Atemlos durch die Nacht“ oder „Achterbahn“, während Millionen von Fans die Hits von Helene Fischer selbst im Schlaf mitsummen können, wissen die meisten erstaunlich wenig über das Privatleben der Schlagerkönigin. Ob Kuschelige Pärchenmomente, der Blick auf ihr Haus am Ammersee oder ein sonntäglicher Familienausflug – Bilder ihrer Lieben sind nirgends auf Instagram zu finden! Sowohl ihren Freund und Vater ihres Kindes Thomas Seitel als auch ihre Familie schützt Helene Fischer vehement vor den Augen der Welt. Wir verraten euch, wer neben ihrer Schwester Erika noch alles zum Fischer-Clan dazugehört!

Helene Fischer wuchs mit Eltern und Schwester in Sibirien auf

Geboren wurde Helene Fischer unter dem echten Namen Jelena Petrowna Fischer 1984 im eisigen Sibirien. Die ersten vier Jahre ihrer Kindheit lebte die Sängerin noch in der russischen Stadt Krasnojarsk. Ihre Vater Peter Fischer arbeitete früher als Sportlehrer, später als medizinischer Bademeister in einem Hotel und ihre Mutter Maria als Ingenieurin an einer Hochschule. 1988 wanderten ihre russlanddeutschen Eltern mit der kleinen Helene und ihrer großen Schwester Erika nach Wöllstein in Rheinland-Pfalz aus. „Ich habe herrliche Kindheitserinnerungen“, schwärmt sie heute häufig von ihrer Jugend. Und dazu gehörte auch schon damals ihre größte Leidenschaft: die Musik! Schon als Kind sang Helene Fischer unermüdlich gemeinsam mit ihrer Schwester Erika. Und wie sagt man so schön: Übung macht den Meister!

Bald könnte die Bindung der zwei Schwestern noch weiter wachsen. Denn mit ihrer Schwangerschaft macht die Schlagersängerin auch ihrer großen Schwester Erika ein ganz besonderes Geschenk. Die wird nämlich zum ersten Mal Tante. Der Geburtstermin von Helene Fischers Kind liegt voraussichtlich im Januar 2022. Auch die werdenden Großeltern Maria und Peter Fischer können ihr Glück kaum fassen bald ein Enkelkind in den Armen zu halten.

Helene Fischers Eltern Peter und Maria
Bei einem Auftritt von Helene Fischer sitzen ihre stolzen Eltern Mutter Maria und Vater Peter Fischer in der ersten Reihe. Foto: Imago/Christian Schroedter

Helene Fischer: Ihre Schwester Erika hat bereits 2 Kinder

Während Helene Fischer auf der Musikbühne zu Hause ist, hat sich ihre Schwester Erika Fischer-G. für einen gänzlich anderen Weg entschieden. Die sechs Jahre ältere Russin arbeitet ganz klassisch als Wirtschaftsjuristin und hat bereits zwei Kinder. Gemeinsam mit ihrem Partner lebt Erika in der Nähe von Nürnberg. Verschiedener hätten die Lebenswege der beiden Schwestern wohl kaum verlaufen können! Doch trotz aller Unterschiede sind Helene Fischer und ihre Schwester Erika bis heute ein Herz und eine Seele. Dass das nicht immer so war, verriet die Sängerin einmal der „Superillu“: "Wir verstehen uns sehr gut - auch wenn wir das, als wir klein waren, nie für möglich gehalten hätten. Wir haben uns so oft gezankt... Aber irgendwann kam der Punkt, an dem sich das Verhältnis völlig wandelte - und heute sind wir die besten Freundinnen.“ Kein Wunder also, dass Helene Fischer ihrer Schwester und ihren Eltern sogar einen eigenen Song mit dem Titel „Du hast mich stärker gemacht“ widmete.

Ihre Karriere verdankt Helene Fischer ihrer Mutter

Mit 16 Millionen verkauften Tonträgern und einem Vermögen von 40 Millionen Euro zählt Helene Fischer zu den erfolgreichsten und bestbezahlten Künstlerinnen der deutschen Musiklandschaft. Vor über 16 Jahren begann die Königin der Schlagermusik ihre steile Karriere mit einem Auftritt beim ARD-„Hochzeitsfest der Volksmusik“ im Jahr 2005. Damals war die junge Helene Fischer gerade einmal 21 Jahre alt. Doch wie landete sie überhaupt auf der Bühne? Ihre erfolgreiche Karriere hat Helene Fischer einer ganz besonderen Frau zu verdanken: Ihrer Mutter Maria! Die schickte damals stolz eine Demo-CD ihrer singenden Tochter an den Künstlermanager Uwe Kanthak. In Windeseile hatte Helene Fischer einen Plattenvertrag unterzeichnet und durfte 2006 ihr erstes eigenes Album „Von hier bis unendlich“ veröffentlichen. Seither gabs für die Schlagersängerin nur eine Richtung: steil nach oben! Gerade erst erschien mit "Rausch" endlich Helene Fischers langersehntes neues Album. Danach wird die fleißige Arbeitsbiene sicherlich erst einmal eine Babypause einlegen. Umso schöner, dass Helene Fischer in dieser für sie völlig neuen Zeit auch auf ihre Schwester zählen kann.

Eigentlich läuft es rund für Helene Fischer, doch plötzlich legt der Schlagerstar eine Pause ein! Warum erfahrt ihr hier:

*Affiliate Link