Prinz Harry: Rückkehr nach England! Nun spricht seine Anwältin

Jetzt ist es raus! Deswegen kann und will Prinz Harry nicht nach England zurückkehren.

Herzogin Meghan & Prinz Harry
Foto: IMAGO / PA Images

Seitdem Prinz Harry und seine Meghan England und damit auch den royalen Verpflichtungen des Sohns von Prinz Charles den Rücken kehrten und nach Kalifornien zogen, hat sich der royale Spross nicht mehr wirklich in seiner Heimat blicken lassen. Das enttäuscht nicht nur das britische Volk, auch seine Familie würde sich über ein Wiedersehen mit ihm und seiner kleinen Familie rund um seine und Herzogin Meghans Kinder Archie und Lilibet freuen. Doch jetzt macht der Rotschopf noch einmal klar, was genau ihn von einer Rückkehr nach London abhält.

Prinz Harry: Wenn dann kehrt er ohne seine Kinder nach England zurück

Anlässlich des 70. Thronjubiläums seiner Oma Queen Elizabeth II. könnte es nun tatsächlich endlich soweit sein und Prinz Harry würde sich mal wieder in London blicken lassen. Doch selbst wenn der Bruder von Prinz William entscheiden sollte zu den Feierlichkeiten zu kommen, wäre es gewiss nicht die Art Besuch, die sich seine royale Fmailie gewünscht hätte. Denn eins ist ziemlich sicher zu sagen - eine Anreise mit seinen Kinder Archie und Lilibet ist so gut wie ausgeschlossen. Der Grund? Die fehlenden Sicherheitsmaßnahmen, die sich Harry wünschen würde.

Nach seinem Abtritt aller königlichen Dienste steht Prinz Harry und seiner Familie keine polizeilicher Personenschutz mehr zu. Dieser ist nur ranghohen Royals vorbehalten, zu denen er sich demnach nicht mehr zählen kann. Das scheint der Grund zu sein, dass die Queen noch nie ihrer Urenkelin Lilibet kennenlernen durfte. Prinz Harrys Anwältin Shaheed Fatima gibt dazu nun ein klares Statement ab:

„Der Prinz möchte gern in seine Heimat reisen, aber er fühlt sich so nicht sicher.“
Shaheed Fatima

Somit möchte Prinz Harry sehr wohl gerne in seine Heimat zurückreisen, doch er kann und will seine Familie einfach nicht in Gefahr bringen. Seine Anwältin Shaheed Fatima stellt weiter klar, dass dem Prinzen England auf keinen Fall egal ist: "Vor allem ist es und wird es immer seine Heimat bleiben." Bleibt nur zu hoffen, dass es für Harry, falls er sich entscheidet ohne seine Familie für die Feierlichkeiten zurückzukehren, in England dann kein böses Erwachen gibt, denn sonst können sich die Briten eine Familienzusammenkunft mit Meghan und den Kids in England wohl komplett abschminken.

Bei Herzogin Kate läuft es in der königlichen Familie um einiges besser. Welche große Ehre ihr nun zu Teil wird, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link