Sonya Kraus krank: Brustkrebs-Diagnose! Wie geht es ihr nach der OP?

Schock-Geständnis von Sonya Kraus: Die beliebte Moderatorin ist an Brustkrebs erkrankt! Nach der schrecklichen Diagnose traf sie eine radikale Entscheidung. Jetzt spricht Sonya Kraus zum ersten Mal über ihre Krebs-OP und die Folgen ihrer Krankheit.

Sonya Kraus hat Brustkrebs
Moderatorin Sonya Kraus ist an Brustkrebs erkrankt. Foto: Imago/Eibner

Sie ist gefragte Moderatorin, Heimwerker-Star und Mutter von zwei Kindern, Sonya Kraus ist seit über 20 Jahren groß im Geschäft. Eigentlich kennt die Blondine mit der scharfen Zunge keinen Stillstand, sondern nur Bewegung. Doch dann stellte vor fünf Monaten ein Routine-Check-Up bei ihrem Frauenarzt ihr beschäftigtes und glückliches Leben auf den Kopf. Sonya Kraus erhielt die Diagnose Brustkrebs. Die Moderatorin traf eine radikale Entscheidung und ließ sich in einer OP beide Brüste entfernen. Wie geht es ihr heute?

Nach der Krebs-Diagnose ließ sich Sonya Kraus die Brüste abnehmen

"Da ist was, Frau Kraus.“ – Ein Satz der alles verändert. Und vor dem sich jede Frau fürchtet. Im September 2021 wurde der Albtraum für Sonya Kraus Wirklichkeit. Bei einer Routineuntersuchung diagnostizierte ihr langjähriger Gynäkologe einen kleinen, aber hochaggressiven Tumor in ihrer Brust. Die "talk, talk, talk"-Moderatorin traf eine radikale Entscheidung und ließ sich im November 2021 im Zuge einer Krebs-OP beide Brüste abnehmen. Im Gespräch mit "Bunte" brach Sonya Kraus nun ihr Schweigen: "Im November habe ich mir beide Brüste abnehmen lassen. Ich wollte das radikalste Verfahren und die größtmögliche Chance für mich, nicht wieder zu erkranken."

Wie geht es Sonya Kraus heute nach ihrer OP?

Mittlerweile liegen eine Chemotherapie und mehrere Krebs-OPs hinter Sonya Kraus. Insbesondere die Chemo bezeichnet die erkrankte Moderatorin als grauenhaft! Wie geht es Sonya Kraus heute nach den Behandlungen? „Mir geht es gut. Ich hätte gerne über ein anderes und freudiges Thema mit Ihnen gesprochen, aber so ist es nun mal. Ich bin nicht allein auf dieser Welt mit dieser Diagnose: Jeder Zweite bekommt im Laufe seines Lebens die Diagnose Krebs, jede achte Frau bekommt Brustkrebs“, erklärt die 48-Jährige "Bunte".

Ganz problemlos ging alles trotzdem nicht über den Tisch. "Ich hatte eine Port-Thrombose und musste aufgrund einer Nachblutung noch einmal operiert werden. Aber das ist alles Jammern auf hohem Niveau", erklärt die tapfere Moderatorin. Trotzdem hatte Sonya Kraus großes Glück, dass ihre Lymphdrüsen nicht vom Krebs befallen sind. Wie sie selbst sagt, sind ihre Chancen nicht wieder krank zu werden dadurch bombastisch.

Sonya Kraus möchte für das Thema Krebs sensibilisieren

Nicht zuletzt ihrem eigenen Mut hat Sonya Kraus es zu verdanken, dass sie den Brustkrebs besiegt hat. Darum möchte die 48-Jährige nun andere Frauen, die nicht regelmäßig zur Vorsorge gehen, aufwecken! Drei Monate nach überstandener Brustkrebs-OP tritt Sonya Kraus nun zum ersten Mal mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit. Gemeinsam mit 15 weiteren Kollegen zu denen auch GZSZ-Star Susan Sideropoulos, die ihre Mutter früh an die Krankheit verlor, oder der an Blasenkrebs erkrankte Mickie Krause zählen, tritt die taffe Blondine im Februar 2022 in der ProSieben-Show "Showtime of my Life - Stars gegen Krebs" auf.

Gemeinsam wollen die Prominenten auf das Thema Krebsvorsorge aufmerksam machen und die Gesellschaft dafür sensibilisieren. Die Botschaft von Sonya und Co.: "Wenn wir uns vor einem Millionenpublikum ausziehen, schafft ihr das erst recht vor eurem Arzt!" Endlich eine Show die Sinn macht!

Noch kürzlich thematisierte Sonya Kraus oberflächliche Beauty-Themen in ihren Shows, doch ihre Erkrankung stellte 2021 ihr Leben auf den Kopf:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.