Cheyenne Ochsenknecht: Ihr Körper spielt verrückt! "Okay, vielleicht schwanger"

Große Sorge bei Cheyenne Ochsenknecht. Körperlich ging es ihr gar nicht gut, sodass sie nun erste Schlüsse zog.

Cheyenne Savannah Ochsenknecht mit Freund Nino Sifkovits
Foto: IMAGO / Eventpress

Jetzt meldet sich Cheyenne Ochsenknecht nach langer Social Media-Abstinenz zurück! Der Grund für ihre lange Abwesenheit? Sie hatte körperlich ganz schön zu kämpfen. Die 21-jährige Mutter berichtet nun, wie ihr Körper die letzten Tage verrückt spielte und sie sich einfach nicht erklären konnte woran es lag. Ihr erster Gedanke? Sie könnte wieder schwanger sein.

Cheyenne Ochsenknecht: Gleiche Symptome wie in der Schwangerschaft!

Über ein Jahr ist es nun her, dass Cheyenne Ochsenknecht und ihr Freund Nino Sifkovits Eltern ihrer kleinen Tochter Mavie wurden. Noch immer sind die beiden ganz vernarrt in ihren kleinen Wonneproppen. Wäre es da etwa schon Zeit für Baby Nummer 2? Cheyenne erzählt ihrer Community auf Instagram als Influencerin immer wieder aus dem Familienleben der Drei und berichtet nun von den harten letzten Tagen, die sie nun durchstehen musste. Ihr Körper spielte verrückt und die 21-Jährige konnte weder essen noch sich bewegen. In ihrer Story erzählt sie nun, welche Schlüsse sie als erstes aus diesen Symptomen zog. Ist sie etwa wieder schwanger?

„Freitag bin ich aufgestanden und ich dachte 'was geht, alter?' [...] Ich hatte Kopfschmerzen beim Aufstehen, Gliederschmerzen, mein Rücken hat wehgetan, ich dachte erst 'okay vielleicht schwanger', [...] weil ich hatte in der Schwangerschaft ganz schlimm Probleme mit meinem Steißbein.“
Cheyenne Ochsenknecht

Doch diese Theorie verwarf die 21-Jährige schnell wieder, da eine Schwangerschaft "nicht sein könnte, weil [sie] erst [ihre] Tage hatte". Ihr Zustand verschlimmerte sich dann sogar so sehr, dass sie ins Krankenhaus musste und über eineinhalb Stunden an einen Tropf gehängt wurde und Elektrolyte sowie ein "Anti-Übelkeits-Mittel" bekam. Weiter verriet sie jetzt: "Im Endeffekt kam nicht so wirklich was dabei raus, nur anscheinend so Magen-Darm-Infektion aber halt ohne Erbrechen und ohne das Ganze, also ganz komisch". Mittlerweile geht es der Tochter von Uwe und Natascha Ochsenknecht jedoch deutlich besser und das ist ja erstmal alles, was zählt.

Darüber wird wohl auch Bruder Jimi Blue Ochsenknecht froh sein. Bei ihm und seiner Neuen sind Kinder bestimmt erstmal noch nicht geplant. Jedoch zeigen sie sich nun wild turtelnd in der Öffentlichkeit. Mehr dazu im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link