Fürstin Charlène & Fürst Albert: Liebes-Fiasko in Südafrika! Ihr Herz gehört längst einem anderen

Charlène von Monaco will nicht länger leiden, sondern endlich glücklich sein! Und dieses Glück scheint sie endlich bei einem ganz besonderen Mann gefunden zu haben...

Fürst Albert Fürstin Charlene
Foto: Getty Images / Lionel Hahn

Die Weite, die Traumstrände und dieses besondere Licht: Sobald Charlene in ihrem geliebten Südafrika gelandet ist, geht ihr das Herz auf. In ihrer Heimat kann die Fürstin sie selbst sein, sich frei fühlen wie nirgendwo sonst. Es ist aber nicht nur die ihr vertraute Umgebung, die sie wieder durchatmen lässt, sondern ein ganz bestimmter Mann. Und der macht sie wieder glücklich!

Fürstin Charlène: Dieser Mann gibt ihr nun Halt!

Breite Schultern, charmantes Lächeln: Ryk Neethling ist ein Mann zum Verlieben. Aber es ist viel mehr als sein attraktives Äußeres, das Charlene so sehr an ihm schätzt. Der 45-Jährige ist für die Fürstin der Fels in der Brandung. Der Südafrikaner versteht sie, auf ihn kann sie sich blind verlassen. Da war die Freude riesig, als sie ihn jetzt bei der "Waterbike Challenge", einem Benefiz-Sport-Event ihrer Stiftung, in Südafrika endlich wiedersah.

Ryk Neethling
Foto: Getty Images / Sunday Times

Sie waren allerdings nicht allein: Fürst Albert begleitete seine Frau in ihre Heimat. Hatte er etwa Sorge, dass sie sonst nie wieder ins Fürstentum zurückkehrte? Grund genug hätte sie ja. In Monaco kann die 45-Jährige kaum jemandem vertrauen, immer neue Intrigen und jüngst ein Korruptionsskandal machen ihr das Leben schwer. Selbst ihr eigener Ehemann demütigt sie wieder und wieder. Es ist die Hölle, die Ehehölle!

Charlène von Monaco: So mies demütigt sie Fürst Albert!

Erst kürzlich brachte Albert womöglich das Fass zum Überlaufen: Der Fürst feierte mit seiner Ex Nicole Coste und ihrem gemeinsamen Sohn Alexandre dessen 20. Geburtstag. Auch seine uneheliche Tochter Jazmin Grace saß an der Kaffeetafel. Während Nicole regelmäßig öffentlich gegen Charlene schießt, macht der 65-Jährige mit seiner Zweitfamilie auf heile Welt – den Schnappschuss von Alexandres fröhlicher Geburtstagsfeier veröffentlichte die stolze Mutter sofort im Internet. Eine schallende Ohrfeige für Charlene!

Umso mehr freute sich die Fürstin wohl, der Schlangengrube Monaco für eine Weile zu entkommen. Endlich Schluss mit der Ehehölle! Ihr Freund Ryk empfing sie mit offenen Armen. Charlene und er kennen sich bereits seit mehr als 20 Jahren. Ihre gemeinsame Vergangenheit hat sie zusammengeschweißt: Beide waren Profischwimmer in Südafrika. 2017 ernannte sie ihn sogar zum Geschäftsführer ihrer Stiftung. "Ryk ist ein wahrer Champion – ein Mann von Integrität, Talent und bemerkenswerter innerer Stärke", schwärmte sie laut "Das Neue Blatt".

Und er lobte: "Mit ihr zusammenzuarbeiten, sehe ich als großen Segen." Das will man als Frau doch hören! Der Fürst sollte aufpassen, dass er seine Gattin nicht noch weiter in die starken Arme eines anderen Mannes treibt...

Ähnliche Artikel

Große Sorge um König Charles! Der Gesundheitszustand des Monarchen soll besorgniserregend sein. Ob der Ehemann von Königin Camilla zu krank für die Krone ist, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Quelle
  • Das Neue Blatt