GNTM-Noella: Narbe am Bein & Herkunft - Früher lebte sie in Afrika in Armut

Bei GNTM wurde es in dieser Staffel emotional wie nie zuvor. Kandidatin Noella legte eine traurige Beichte über ihre ihre Narbe am Bein und ihre Kindheit im fernen Afrika ab. Armut, Chancenlosigkeit und Hunger spielen darin eine entscheidende Rolle...

GNTM-Noella
Früher lebte Noella in Afrika, heute steht sie für GNTM auf dem Roten Teppich. Foto: Imago/Future Image

Sie ist bildschön, ziemlich laut und sticht mit ihrer Einzigartigkeit aus der Masse junger schöner Frauen hervor: Die Rede ist von GNTM-Kandidatin Noella Mbomba. Die Berlinerin mit kongolesischen Wurzeln ist zwar unter den Kandidatinnen weniger beliebt, doch dafür hat sie Heidi Klum rasant um den Finger gewickelt. Die Modelmama liebt Noellas authentische und aufgeweckte Art, mit der die 25-Jährige es in ihrem Leben bereits weit gebracht hat. Dabei hatte Noella keinen leichten Start ins Leben. Bei GNTM spricht sie nun zum ersten Mal von früher und ihren traumatischen Erinnerungen an ihre Kindheit in ihrer Heimat Afrika.

So sah Noellas Leben früher im Kongo aus

Frei nach dem Motto "Diversity" steht die Persönlichkeit und Charakterstärke der Kandidatinnen bei GNTM 2022 im Fokus. Auch beim Rain-Walk in Folge 13 dürfen die Models, die es in die heißbegehrte Top 10 geschafft haben, ihren Gefühlen endlich freien Lauf lassen und ihre bewegenden Geschichten erzählen. Besonders Noella trifft mit ihrer Rede mitten ins Herz. Die Berliner Schönheit mit kongolesischen Wurzeln wuchs ohne ihre Eltern bei ihrer Oma im Kongo auf. Heute spricht sie offen und ehrlich von einer Kindheit in grenzenloser Armut: „Ich bin ohne meine Eltern im Kongo groß geworden. An manchen Tagen hatten wir weder Wasser noch Brot. Wenn das Geld knapp war, konnte ich nicht zur Schule gehen.“

Heute will Noella Mbomba dafür sorgen, dass ihr Familie nie wieder Hungersnot, finanzielle Sorgen oder Existenzängste haben muss. Dafür legt sie sich ordentlich ins Zeug. Trotzdem die Afrikanerin erst mit 13 Jahren nach Deutschland kam, hat sie heute einen Schulabschluss und einen Job in der Tasche. Seit dem Abschluss der Mittleren Reife arbeitet sie in ihrer Wahlheimat Berlin als Altenpflegerin und verdient so Geld für ihre ganze Familie.

GNTM-Noella: Woher hat sie ihre Narbe am Bein?

Doch damit nicht genug: Wie sich an ihrer auffälligen Narbe am Bein bereits erahnen lässt, musste Noella in ihrem jungen Leben noch mehr Grausamkeiten durchmachen. Ein schrecklicher Unfall vor vier Jahren stellte ihr Leben erneut auf den Kopf. "Wie der liebe Gott es so wollte, hatte ich vor einigen Jahren ein Unglück. Meine Vernarbung kommt daher, dass es eigentlich nur eine minimale Schnittwunde war, die die Arterien aber tief getroffen hat. Dadurch gab es eine starke Blutung. Die Ärzte haben es zugemacht ."

Nach einem Jahr im Krankenhaus und zwölf Operationen steht die taffe Noella, die zwischenzeitlich sogar im Rollstuhl saß, heute bei "Germany's Next Topmodel" auf dem Laufsteg. Dabei nahmen die Ärzte dem jungen Nachwuchsmodel damals fast die Hoffnung: "Früher haben mir Ärzte gesagt, dass ich aufgrund meiner Vernarbungen kein Model werden kann – doch dann hatte ich die Eintrittskarte und konnte das Gegenteil beweisen", erklärt Noella heute stolz. Ihre Narbe am Bein ist kein Hindernis, sondern beflügelt sie eher nach den Sternen zu greifen - und dem Titel als GNTM-Gewinnerin. Noella ist eben eine echte Kämpfernatur!

Noella feiert ihre lila Haare, die sie beim Umstyling bekommen hat. Aber nicht alle GNTM-Kandidatinnen waren mit ihrer Verwandlung so glücklich:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.