Kai Pflaume: So erwachsen sind seine Kinder Marvin & Leon

In der Ehe von Moderator Kai Pflaume und seiner Frau Ilke spielt die Liebe eine gewichtige Rolle. Ob in Beziehungs- oder Erziehungsfragen, die beiden Ehepartner ziehen an einem Strang. Doch so langsam werden ihre Söhne Marvin und Leon erwachsen und ziehen alleine raus in die Welt. Jetzt verrät Kai Pflaume, wie sich das Erwachsenwerden seiner Kinder anfühlt.

Kai Pflaume und Frau Ilke haben 2 Kinder
Ihre zwei Kinder bringen Kai Pflaume und seine Frau Ilke auch im Erwachsenenalter nicht mit auf den Roten Teppich. Foto: Imago

Erst war er Kandidat bei „Herzblatt“, später Moderator von „Nur die Liebe zählt“ und dann trat 1995 endlich seine Frau Ilke Pflaume, in sein Leben. Die Liebe spielte schon immer eine große Rolle im Leben von Kai Pflaume. Auch in der Erziehung seiner Kinder spiegelt sich das nieder. Nun spricht der Moderator über seine erwachsenen Söhne Marvin und Leon und den Gedanken an weiteren Nachwuchs.

Mit seiner Frau Ilke bekam Kai Pflaume zwei Kinder

Mit seiner Frau Ilke schwebt Kai Pflaume bereits seit 25 Jahren im siebten Himmel. 1995 trat die blonde Flugbegleiterin in sein Leben. Ein Jahr später traten die beiden Verliebten vor den Traualtar. Affären oder Skandale wie bei anderen Promi-Paaren, sind für das glückliche Ehepaar ein Fremdwort. Lieber zeugten Kai Pflaume und Ilke aus Liebe zwei Kinder. Sohn Marvin wurde im Dezember 1997 geboren, sein Bruder Leon folgte im September 2000. Nicht nur in der Liebe, sondern auch bei der Erziehung ihrer Kinder ziehen Kai Pflaume und seine Frau stets an einem Strang. "Leon und Marvin sollen offen auf andere Menschen zugehen. Wir erziehen unsere Kinder sehr liebevoll. Kinder sollten immer wissen, woran sie sind. Da ist Konsequenz wichtiger als Strenge", verriet der Moderator "Das Neue" über seine Erziehungsmethoden.

Kai Pflaume: Seine Söhne Marvin und Leon sind erwachsen

Als seine Söhne Ende der 90er Jahren zu Welt kamen, war Kai Pflaume gerade einmal Anfang 30, doch die Zeit vergeht wie im Flug und seine Kinder wachsen ihm allmählich über den Kopf. Marvin (23) und Leon (20) sind heute beide volljährig und haben eigene Hobbys wie Hip-Hop und Streetdance. Doch das Erwachsenwerden mindert keineswegs das gute Verhältnis zwischen Kai und seinen Kindern. "Unsere Kinder sind aus dem Gröbsten heraus. Wir können also viel gemeinsam unternehmen", erklärt der stolze Papa "Das Neue". Vielmehr haben seine Kinder das Leben von Kai Pflaume stark geprägt und verändert: "Wenn ich mit ihnen zusammen bin, sehe ich die Welt mit anderen Augen. Viele Dinge, die für Erwachsene so wichtig erscheinen, relativieren sich."

Umso schwerer fällt es dem 53-jährigen Fernsehmoderator sicherlich auch seine erwachsenen Söhne ziehen zu lassen. So studiert sein jüngster Spross Leon Pflaume mittlerweile Business Administration in Amsterdam. Umso schöner, dass der 20-Jährige nebenbei ein Praktikum in der Münchner Heimat absolviert und ab und an zu Hause in Grünwald vorbeischaut. Ob Kai Pflaumes Sohn Marvin Pflaume ebenfalls studiert oder eine Ausbildung absolviert, ist bislang nicht bekannt.

Wünschen sich Kai Pflaume und seine Frau noch ein Kind?

Ihre Söhne sind mittlerweile flügge geworden, doch wie stehen Kai Pflaume und seine Frau eigentlich zu weiterem Nachwuchs? Immerhin wird es im Familienhaus in Grünwald allmählich ruhiger. "Nein. Wir wollten immer gerne zwei Kinder haben und sind glücklich, dass es gesunde Jungs geworden sind", verriet der ARD-Moderator "Das Neue". Klare Worte von dem glücklichen Zweifach-Papa!

Gerät der Familienvater Kai Pflaume etwa auf Abwege? Diese Bilder werden seiner Frau Ilke nicht gefallen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.