Wie soll ProSieben nur überleben, wenn "How I Met Your Mother" mal zu Ende geht und nicht mehr so gute Quote bringt? Diese Frage wurde mit "The Big Bang Theory" beantwortet. Nachdem gefühlt fast nur noch Wiederholungen von HIMYM-Folgen liefen,
schob sich nach und nach die Sitcom über die vier nerdigen Physiker Leonard, Sheldon, Howard und Raj an diese Stelle. So liefen sie in einem Jahr 2.267 Mal bei ProSieben.


Alle lieben Penny!
Neben der Preisgekrönten Darstellung von Neurotiker und Obernerd Sheldon Cooper (Jim Parsons) ist auch Penny (Kaley Cuoco) eines der Erfolgsgeheimnisse der Sendung. Die etwas einfache Blondine im Apartment gegenüber eroberte nicht nur Leodard Herz.
Auch die Zuschauer lieben die Blondine, die sich gerne mal in unrealistischen Träumen über eine Schauspielkarriere oder einem Glas Wein verliert.
Die Sitcom wird seit 2007 produziert von "Two and a half Men"-Schöpfer Chuck Lorre.

 

Tags für „The Big Bang Theory”